Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: Echinopsis mit Wurzelfäule

  1. #1
    blumenbiene
    Gast

    Unglücklich Echinopsis mit Wurzelfäule

    Hallo liebe Kakteenfreunde,

    ich habe einen Echinopsis Hypride, welcher leider durch falsches Substrat Wurzelfäule bekam. Nun hat der Kaktuskörper garkeine Wurzeln mehr.

    Was soll ich nun damit machen? Ist der Kaktus noch zu retten oder besteht keine Hoffnung?

    Fotos vom Kaktus:
    Bild 1
    Bild 2

    Liebe Grüße und vielen Dank im Voraus,
    Maja

  2. #2
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von Achims
    Registriert seit
    05.07.2007
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    771
    Renommee-Modifikator
    79

    Standard

    Ohne deine Bilder anzuschauen möchte ich mal folgendes vorschlagen:
    Erst einmal neu bewurzeln auf Verlicumite,davor alles zurückschneiden bis auf gesundes Gewebe 1 Woche abtrockenen lassen und dann in Verlicumite oder
    ähnliches setzen bei etwas gespannter Luft im Halbschatten halten.
    Gruß Achims
    PS Habe mir noch deine Bilder angeschaut und es ist so wie beschrieben!!!!!!!!

  3. #3
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.476
    Renommee-Modifikator
    330

    Standard

    So lieben wir es: Keine eigenen Wurzeln, aber schon eine Blütenknospe!

    Wegschneiden würde ich nur, wenn der braune Teil weich ist. Sollte das nur verholzt sein, trocken und nicht faulig, würde ich gleich in ein mineralisches Substrat stecken und, wie Achim schreibt, neu bewurzeln.

    Viel Erfolg!
    Marco
    Berliner Kakteentage vom 30. Mai bis 2. Juni 2019
    Berlin: Wir können alles - außer Großflughäfen!
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Mitglied und anonymer Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft

  4. #4
    blumenbiene
    Gast

    Standard

    Hallo ihr zwei,

    vielen Dank.
    Der braune Teil ist nicht weich. Sieht irgendwie vertrocknet aus und fühlt sich auch so an... das mit der Blütenknospe finde ich auch äußerst merkwürdig. Soll ich die abmachen?

    Liebe Grüße,
    Maja

  5. #5
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.476
    Renommee-Modifikator
    330

    Standard

    Da gab es mal eine Fernsehserie, "Die Adams-Family", die haben auch von den Rosen die Blüten abgeschnitten und dann den Rest verkehrt herum in die Vase gestellt

    Lass die mal dran. Vielleicht verzaubert sie dich ja noch. Die Kakteen sind manchmal hart im Nehmen. Wahrscheinlich trocknet sie einfach ein, oder wartet.

    Marco
    Berliner Kakteentage vom 30. Mai bis 2. Juni 2019
    Berlin: Wir können alles - außer Großflughäfen!
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Mitglied und anonymer Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft

  6. #6
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von Echinopsis spez.
    Registriert seit
    03.03.2006
    Ort
    50° 42′ 9″ N, 12° 51′ 6″ E
    Beiträge
    4.293
    Renommee-Modifikator
    211

    Standard

    Hallo Biene.

    Wenn am Wurzelhals alles hartes Gewebe ist, die Pflanze ein paar Tage trocknen lassen und in frisches Substrat pflanzen.
    Am Anfang nur sparsam gießen, bis die Pflanze wieder fest verwurzelt ist.
    Echinopsen sind hart im nehmen und vertragen eine ganze Menge.
    Nur nicht die Hoffnung aufgeben, immerhin hat er schon eine Blüte angesetzt und sieht auch noch gesund und kräftig aus.
    Gruss
    Thomas

  7. #7
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.476
    Renommee-Modifikator
    330

    Standard

    Also ich würde die ersten Wochen gar nicht gießen. Wo keine Wurzeln sind, ist auch keine Wasseraufnahme, oder?

    Marco
    Berliner Kakteentage vom 30. Mai bis 2. Juni 2019
    Berlin: Wir können alles - außer Großflughäfen!
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Mitglied und anonymer Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft

  8. #8
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von Echinopsis spez.
    Registriert seit
    03.03.2006
    Ort
    50° 42′ 9″ N, 12° 51′ 6″ E
    Beiträge
    4.293
    Renommee-Modifikator
    211

    Standard

    Hallo Marco.

    Eigentlich meinte ich das auch so, hab mich nur etwas missverständlich ausgedrückt, sorry.

    Was ich aber nicht verstehe, wie eine solche Echinopsis so aussehen kann?
    Die wachsen eigentlich in jedem Substrat, selbst in Blumenerde, und auch sonst vertragen sie einiges an Pflegefehlern.
    Gruss
    Thomas

  9. #9
    blumenbiene
    Gast

    Standard

    @Echinopsis spez:
    Jupp wachsen sie auch, aber Staunässe vertragen auch sie nicht.

    Liebe Grüße,
    Maja

  10. #10
    Benutzer * Avatar von freerider
    Registriert seit
    11.06.2008
    Beiträge
    37
    Renommee-Modifikator
    46

    Standard Echinopsis mit wurzelfäule

    hallo Marco,
    muss nicht unbedingt "wurzelfäule" sein - vor allem wenn die stellen nicht matschig sind - ist bei stammfäule eigentlich immer der fall. vielleicht handelt
    es sich auch um verkorkungen, die altersbedingt oder auch durch pflegefehler
    auftreten können. u. a. neigen besonders echinopsen zu verkorkungen und
    durch das viele gießen hat deine echinopsis auch noch die wurzeln verloren.
    diverse kakteen von mir weisen (trotz bester gesundheit) verkorkungen auf,
    was unschön ist, aber nicht zu ändern. die tips von den anderen sind bestimmt
    richtig - ich gieße in solchen fällen erst mal nicht, sondern sprühe nur-auch etwas die oberste schicht des substrats
    damit die wurzelbildung angeregt wird- schattig oder nur minimal besonnt würde ich auch stellen, damit die echinopsis nicht noch mehr gestreßt wird.
    viel erfolg
    freerider
    Geändert von freerider (19.06.2008 um 20:19 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Wurzelfäule?
    Von marsman im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.10.2011, 08:41
  2. wurzelfäule bei kakteen
    Von yak im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.04.2011, 10:22
  3. Wurzelfäule ?
    Von Susi im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.03.2009, 16:43
  4. Wurzelfäule!?
    Von clemfon im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.03.2008, 09:39
  5. Wurzelfäule?
    Von geibrasch im Forum Kakteen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.06.2007, 18:00

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG