+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Trichocereus Pachanoi extrem schief ... was kann man da machen? (+ 2 kleinere fragen)

  1. #1
    David
    Gast

    Ausrufezeichen Trichocereus Pachanoi extrem schief ... was kann man da machen? (+ 2 kleinere fragen)

    grüß euch.

    heute ist endlich mein trichocereus pachanoi und mein trichocereus peruviana von kakteen haage angekommen.

    grundsätzlich bin ich total zufrieden. sind um einiges größer als gedacht.

    nur sieht der pachanoi ungefähr so aus: [url]http://www.bildercache.de/anzeige/20080707-181352-850.jpg[/url]

    hab leider zur zeit keine digicam zur verfügung. auf jeden fall ist er am unteren ende ziemlich dünn und insgesamt so schief, dass es fast unmöglich ist, dass er ohne umfallen in dem mitgelieferten plastik topf stehen bleibt. hab jetzt mal was unter den topf gelegt, damit dieser schief steht.

    es sieht halt so aus, als ob man da irgendwas machen müsste ^^


    dann hab ich noch kurz wieder eine frage zum platz. ich habe einen verglasten balkon, zur zeit regnet es und am balkon hat es knapp unter 20°C. in der nacht wirds vermutlich noch ein kleines bisschen kühler. kann man den kaktus bei diesen temperaturen dort stehen lassen oder soll ich ihn lieber in mein zimmer stellen.

    und die dritte ganz kleine frage: liege ich da richtig wenn ich ihn immer ein bisschen gieße wenn das substrat ausgetrocknet ist (das heißt zum beispiel jetzt gleich mal nach der langen reise von deutschland nach österreich ^^ ) und im zweifelsfall lieber weniger gießen?

    MfG
    David

  2. #2
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von AstrophytumX
    Registriert seit
    28.08.2005
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    2.380
    Renommee-Modifikator
    122

    Standard

    Hallo David,

    aus Platzgründen topfen viele Verkäufer erst spät um,dürfte auch bei Dir eventuell der Fall sein.Musst ihm also einen größeren Topf geben.
    Der Balkon ist ein guter Aufenthaltzsplatz wenn nicht Nordbalkon.
    Nach dem umtopfen sollten die beiden Trichos eine Woche trocken stehen,kannst sie ja so lang ans Fenster stellen und dann später raus auf den Balkon.Ein Regenschauer schadet danach nicht im Gegenteil,dürfen nur nicht auf Dauer immer nasse Füsse haben obwohl sie doch sehr unempfindlich sind.
    Die kühlen Nachttemperaturen sind auch nicht schlimm,sogar förderlich für Wachstum und Gesundheit!
    Beide Arten vertragen auch im Frühjahr oder Herbst in der Nacht kurzzeitig Temperaturen unter dem Gefrierpunkt wenns am Tag wieder schön ist und das Substrat ziemlich trocken.
    Ich setze sie deshalb immer zeitig im Frühjahr raus (sind meist die ersten) und im Herbst sehr spät rein.
    Wichtig ist das Du von Ende Oktober/Anfang November bis ca März die Winterruhe nicht vergisst,da sollten sie trocken (kein Wasser!!) und relativ kühl stehen.
    Kakteensterne

    Fraileen sind keine Astrophyten!

  3. #3
    David
    Gast

    Standard

    [QUOTE=AstrophytumX;51305]Hallo David,

    aus Platzgründen topfen viele Verkäufer erst spät um,dürfte auch bei Dir eventuell der Fall sein.Musst ihm also einen größeren Topf geben.
    Der Balkon ist ein guter Aufenthaltzsplatz wenn nicht Nordbalkon.
    Nach dem umtopfen sollten die beiden Trichos eine Woche trocken stehen,kannst sie ja so lang ans Fenster stellen und dann später raus auf den Balkon.Ein Regenschauer schadet danach nicht im Gegenteil,dürfen nur nicht auf Dauer immer nasse Füsse haben obwohl sie doch sehr unempfindlich sind.
    Die kühlen Nachttemperaturen sind auch nicht schlimm,sogar förderlich für Wachstum und Gesundheit!
    Beide Arten vertragen auch im Frühjahr oder Herbst in der Nacht kurzzeitig Temperaturen unter dem Gefrierpunkt wenns am Tag wieder schön ist und das Substrat ziemlich trocken.
    Ich setze sie deshalb immer zeitig im Frühjahr raus (sind meist die ersten) und im Herbst sehr spät rein.
    Wichtig ist das Du von Ende Oktober/Anfang November bis ca März die Winterruhe nicht vergisst,da sollten sie trocken (kein Wasser!!) und relativ kühl stehen.[/QUOTE]

    du meinst die töpfe sind zu klein? hab mal nachgemessen:

    kaktus ist 19.5 cm hoch
    kleinster umfang (ganz unten): grob gemessen 10cm
    größter umfang: grob gemessen 14cm
    kleinster durchmesser: 21mm
    größter durchmesser: 36mm

    oberer durchmesser topf: 9,5cm

    und wie bekomm ich diese neigung weg? meine eltern meinten ich soll ihn einfach umtopfen und halt "gerade" reinstecken. vertraue ihnen da allerdings nicht besonders ^^


    aber danke schonmal für die vielen nützlichen tipps! sehr schön

  4. #4
    Moderator ***** Avatar von elkawe
    Registriert seit
    21.03.2006
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    3.408
    Renommee-Modifikator
    308

    Standard

    [QUOTE=David;51308] meine eltern meinten ich soll ihn einfach umtopfen und halt "gerade" reinstecken. vertraue ihnen da allerdings nicht besonders ^^
    [/QUOTE]

    Ein Ungläubiger also und außerdem heisst das "Ellis".

    Jetzt ganz ernst.

    Wenn Säulenkakteen schräg wachsen, fehlt ihnen entweder Licht oder Wasser. Da deine trichos aus den GH kommen, fehlt kein Licht. Hier ist wohl nur der Transport, zusätzlich eingepackt in Papier die Ursache.

    Die Topfgröße scheint zu passen. Giess das Teil heute abend mal und berichte morgen mit Foto.
    Der Beitrag kann Rechtschreibfeler enthalten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal von elkawe editiert, zuletzt vor 8 Minuten. Grund: Hab mirs anders überlegt
    Eine Reise durchs Kakteenjahr

  5. #5
    Benutzer * Avatar von Horstii
    Registriert seit
    11.06.2008
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    77
    Renommee-Modifikator
    55

    Standard

    Hallo David, solltest deine neuen wirklich umtopfen. Dann kannst du die Schräglage auch ein wenig ausgleichen. Grundsätzlich wachsen Kakteen wie alle Pflanzen zum Licht. Also kann starkes Seitenkt auch zu extremen Schräglagen führen. Wäre also gut, wenn deine Kakteen auch möglichst viel Licht von oben abbekommen. Geht das nicht, dann ab und zu mal drehen. Dann wachsen sie gleichmäßiger. Aber Vorsicht, nicht alle Kakteen mögen das. Ansonsten hat AstrophytumX eigentlich alles zur Pflege gesagt.
    Der tut nix! Der will nur spielen.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Kaktus-fan
    Registriert seit
    08.02.2008
    Ort
    Bern, Schweiz
    Beiträge
    213
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    [LEFT]Hallo Leute,[/LEFT]

    ich habe ein ähnliches Problem mit einem Notocactus leninghausii. Ich erhielt ihn von meiner Grossmutter. Damals war er schon ziemlich schräg... dann setzte ich ihn wieder etwas gerade ein, jetzt wächst er katastrophal zur Seite.
    [URL="http://www.bildercache.de/anzeige/20080707-225300-561.jpg"][IMG]http://www.bildercache.de/thumbnail/20080707-225300-561.jpg[/IMG][/URL]

    Meint Ihr drehen bringt da was? Haben dann die Jungen nicht zu wehnig Licht? Was kann man dagegen tun?

    Für eure hilfe wäre ich sehr dankbar.

    Liebe Grüsse
    Adrian

  7. #7
    Administrator ***** Avatar von adc
    Registriert seit
    04.01.2005
    Ort
    Kirchlinteln bei Bremen
    Beiträge
    1.263
    Renommee-Modifikator
    134

    Standard

    Hallo,

    drehen mögen Kakteen im allgemeinen nicht gerne, führt zu Stress. Besonders empfindlich dabei sind die ehemaligen Eriocacteen, wo der leninghausii ja auch zu gehört. Sie bilden von Natur auch einen schrägen scheitel und sollten nicht gedreht werden. Besonders der leninghausii legt sich auch im alter immer mehr auf die Siete um später kriechend zu wachsen. Man sollte ihn nicht in eine aufrechte Lage zwingen. Drehst du ihn nun ständig ist es so als ob man dich auf den Kopf stellt, bekommt dir auch nicht gut.

    Zu dem Trichocereus:
    wenn er einfach nur schief im Topf sitzt pflanz ihn einfach in einen größeren Topf und stell ihn gerade. Hat er insich eine Knick kannst du auch versuchen ihn einfach so einzupflanzen, dass die Spitze gerade steht.
    Bei Trichocereen kann man auch sagen, dass der Topf in dem er steht nicht zu groß sein kann. Je mehr Platz, umso besser und schneller wachsen sie.

    Gruß Andreas

  8. #8
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Kaktus-fan
    Registriert seit
    08.02.2008
    Ort
    Bern, Schweiz
    Beiträge
    213
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo Andreas,
    danke für deine Antwort.

    Eine kleine Frage habe ich jedoch noch... Ab wann blühen denn die Leninghausii`s? Meiner misst jetzt gut und gern 20 cm in der Höhe und ca. 6-8 cm im Durchmesser. sollte der denn nicht schon lange blühen?

    Liebe Grüsse

  9. #9
    David
    Gast

    Standard

    vielen dank für die zahlreichen antworten.

    werd die beiden dann jetzt mal gießen und morgen ein foto machen und dann demnächst umtopfen.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von Losthighway
    Registriert seit
    06.08.2010
    Beiträge
    529
    Renommee-Modifikator
    91

    Standard

    ihr habt Probleme...[URL="http://www.bildercache.de/anzeige.html?dateiname=20100806-181201-839.jpg"][IMG]http://www.bildercache.de/minibild/20100806-181201-839.jpg[/IMG][/URL]
    Cousin 2. Grades von Hans Werner Fittkau unter anderem Mammillaria fittkaui

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Trichocereus pachanoi Schadbilder - Was kann das sein?
    Von Pilzbier im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.04.2011, 18:17
  2. Kann man da was machen?
    Von barebow im Forum Kakteen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.10.2009, 16:01
  3. Trichocereus pachanoi oder Trichocereus bridgesii ??
    Von Anonymous im Forum Ethnobotanisches
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 23.05.2009, 17:25
  4. Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 13.02.2009, 22:59

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG