Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: Rhipsalis Blüte

  1. #11
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von nl1133
    Registriert seit
    08.06.2007
    Beiträge
    690
    Renommee-Modifikator
    55

    Standard

    Zitat Zitat von Egger Beitrag anzeigen
    ... stell doch mal ein Bild ein. Vielleicht ....
    http://www.bildercache.de/thumbnail/20090416-121113-370.jpg
    Das Bild konnte nicht geladen werden oder ist nicht mehr verfügbar!

    steht in Kakteenerde, ...
    und schöne Grüße
    gunda

  2. #12
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von Egger
    Registriert seit
    29.01.2008
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.232
    Renommee-Modifikator
    77

    Standard

    Hallo Gunda,

    sieht leider nicht so gut aus. Diese gelblichen Flecken deuten auf eine Pilzkrankheit hin.
    Versuche mal mit einem Pilzmittel dagegenzuwirken, zur Sicherheit würde ich aber noch ein paar Stecklinge schneiden.
    Kakteenerde ist doch gut in der sie steht. Die brauchen es schon etwas humoser als die anderen Kakteen.

    Viel Glück und viele Grüße Egger!

  3. #13
    Erfahrener Benutzer *** Avatar von Epifreund
    Registriert seit
    07.05.2005
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    294
    Renommee-Modifikator
    69

    Standard

    Hi
    Die Rhipsalis stand mit Sicherheit zu kalt, unter 10° sollte es nicht für längere Zeit gehen, am besten um 12-15°im Winter.
    Alles rausschneiden was krank aussieht und mit einem Fungizid wie Saprol, Dithane,Euparen o.ä. behandeln.
    Am halbschattigen Freiluftplatz sollte sich die Rhipsalis übern Sommer erholen, öfter mal mit normalem Blumendünger düngen. Der Bedarf an Nährstoffen ist höher als bei den stacheligen Verwandten.
    Viele Grüße Walter

  4. #14
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von nl1133
    Registriert seit
    08.06.2007
    Beiträge
    690
    Renommee-Modifikator
    55

    Standard

    Zitat Zitat von Epifreund Beitrag anzeigen
    Hi
    Die Rhipsalis stand mit Sicherheit zu kalt, unter 10° sollte es nicht für längere Zeit gehen, am besten um 12-15°im Winter.
    Alles rausschneiden was krank aussieht und mit einem Fungizid wie Saprol, Dithane,Euparen o.ä. behandeln.
    Am halbschattigen Freiluftplatz sollte sich die Rhipsalis übern Sommer erholen, öfter mal mit normalem Blumendünger düngen. Der Bedarf an Nährstoffen ist höher als bei den stacheligen Verwandten.
    ja das stimmt. Die stand im Treppenhaus bei den anderen und bei diesem harten WInter war es da sicher unter 10 Grad :-( Ach das tut mir leid....
    Aber trocken will sie es schon?
    Ist ja schwierig dann fuer die im Winter einen Platz zu finden....
    Hab umgetopft, abgeschnitten, gesprueht.... schaut hart aus .....


    PS. ist das ansteckend???? Muss die in einem gehoerigen Abstand zu den anderen????
    und schöne Grüße
    gunda

  5. #15
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von nl1133
    Registriert seit
    08.06.2007
    Beiträge
    690
    Renommee-Modifikator
    55

    Standard

    Zitat Zitat von Epifreund Beitrag anzeigen
    ...längere Zeit gehen, am besten um 12-15°im Winter. ......
    Wird die dann zwischen drin gegossen (also im WInter)?
    und schöne Grüße
    gunda

  6. #16
    Erfahrener Benutzer *****
    Registriert seit
    08.02.2009
    Beiträge
    4.523
    Renommee-Modifikator
    196

    Standard

    Sicher dat.
    Es grüßt Josef

  7. #17
    Erfahrener Benutzer *** Avatar von Epifreund
    Registriert seit
    07.05.2005
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    294
    Renommee-Modifikator
    69

    Standard

    Hi
    @Gunda
    Ansteckend ist dieser (Rost)Pilz schon! Bei gesunden Pflanzen hat er aber nur selten eine Chance andere Pflanzen zu infizieren.
    Auf jedenfall wäre eine zusätzliche Behandlung mit einem Fungizid noch sinnvoll.
    Ansonsten abwarten wie die Pflanze weiterwächst.
    Rhipsalis dürfen nie ganz trocken stehen, eine milde Feuchte muß immer vorhanden sein. Über Winter bekommen meine etwa alle 1-2 Wochen etwas Wasser.
    Viele Grüße Walter

  8. #18
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von Chrissi
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    bei Köln
    Beiträge
    2.232
    Renommee-Modifikator
    99

    Standard

    Hallo,

    meine Blattkakteen werden im Winter nicht gegossen. Die haben erst im Febr. das erste Sprühwasser bekommen. Vor allem wenn sie sehr kalt stehen, gieße oder sprühe ich nicht.

    LG Christa

  9. #19
    Benutzer *
    Registriert seit
    28.08.2017
    Beiträge
    36
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    http://rhipsalis.com/bloom-table.pdf ein Blühkalender für Rhipsalis, Lepismium und Co
    Hallo,
    Ich konnte unter diesem Link kein pdf mehr finden, jedoch interessiert auch mich, wann Rhipsalis-Kakteen regulär blühen unter der hier üblichen Kultur. Hat jemand Infos, Erfahrungen oder Links? (jene HP habe ich vergeblich durchsucht nach einer anderen neuen Adresse (Unterseite der HP), unter der dieser Blühkalender jetzt abrufbar sein könnte.

    Dann schaute ich Bilder mit blühenden (Rh. cuneata)Pflanzen an, die Sie, Samsine, in einem Ihrer Alben ausstellen. Ist eine Uploaddatumsangabe wie zB. Februar weitgehend identisch mit der Zeit, in der fotografiert wurde?
    mfG

Ähnliche Themen

  1. Rhipsalis??
    Von Marlen82 im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.07.2011, 21:46
  2. Epi-blüte von der Knospe bis zur Blüte
    Von amadeus im Forum Epiphytisches
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.06.2011, 15:30
  3. Rhipsalis
    Von Martins Gans im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.10.2009, 12:47
  4. Rhipsalis xxx
    Von Peter im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.07.2006, 20:11
  5. Rhipsalis
    Von Tron0815 im Forum Epiphytisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.03.2006, 14:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG