Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Ergebnis 41 bis 50 von 50

Thema: Viecher auf dem Balkon

  1. #41
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2019
    Beiträge
    3
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Versuch es mal mit einer Essiglösung und dann per Zerstäuber auf die Pflanzen auftragen. Alternativ kann man sie auch per Hand absammeln, kommt halt drauf an, wie stark der Befall ist.

  2. #42
    Moderator ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.423
    Renommee-Modifikator
    124

    Standard

    Zitat Zitat von MichiGrande Beitrag anzeigen
    Versuch es mal mit einer Essiglösung und dann per Zerstäuber auf die Pflanzen auftragen. Alternativ kann man sie auch per Hand absammeln, kommt halt drauf an, wie stark der Befall ist.
    Auf meinen Pflanzen waren die Viecher (vermutlich kalifornischer Blütenthrips) sehr flink. Die einzeln mit Lupe und Pinzette zu jagen war kaum möglich.
    Am Ende hat nur die chemische Keule geholfen ("Spinnmilben Spray Plus" von Bayer, das wirkt auch gegen Insekten).

    Gruß,
    Micha

  3. #43
    Moderator ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.423
    Renommee-Modifikator
    124

    Standard

    Auch so kann eine Blüte bestäubt werden ...

    Thelocactus leucacanthus:

    (122KiByte)

    Gruß,
    Micha

  4. #44
    Erfahrener Benutzer *** Avatar von Sprotte
    Registriert seit
    13.09.2018
    Ort
    SH
    Beiträge
    418
    Renommee-Modifikator
    17

    Standard

    ...zwar nicht auf dem Balkon, aber dieses bizarre Geschöpf habe ich heute in Kiel entdeckt.
    Hab ich noch nie gesehen sowas, sowas muß ich ja immer gleich knipsen und recherchieren.

    Ich weiß mittlerweile, was es ist. Wüsstet Ihr es???

    74614032_2405722529525115_7124326669241810944_n.jpg
    Es ist wirklich hart ein Kaktus zu sein.
    Ständig bist Du spitz und keiner will Dich anfassen.


  5. #45
    Benutzer *
    Registriert seit
    28.08.2017
    Beiträge
    59
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo, dein gefranster Freund sieht aus wie ein Vertreter der Familie Pterophoridae. Wegen der Sporne an den Extremitäten und der vermutlich gefalteten Flügel denke ich so. Federmotten und Federgeister werden diese Falter umgangssprachlich auch genannt. mfG

  6. #46
    Benutzer *
    Registriert seit
    28.08.2017
    Beiträge
    59
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    kleine Ergänzung: Man lasse sich nicht täuschen; auch diese Falter - auch die Federgeistchen sind regulär mit 3 Beinpaaren (=6 Beinen) ausgestattet. Jedoch liegt das vordere Beinpaar meist eng am Abdomen an und unterstützt/ hält den Falter nicht sonderlich. Auf den ersten und Blick sieht es ja bei den Faltern vieler Arten nach "4Beinern" aus, obwohl genau genommen 6 Beine ausgebildet sind.

  7. #47
    Erfahrener Benutzer *** Avatar von Sprotte
    Registriert seit
    13.09.2018
    Ort
    SH
    Beiträge
    418
    Renommee-Modifikator
    17

    Standard

    Hi,

    ja, auf Federmotte bin ich auch gekommen. Ich habe einfach angefangen, blindlings zu googeln und habe eingegeben "t-förmiges Insekt", und es war prompt das erste, was mir angezeigt wurde.

    Hab ich wirklich noch nie gesehen, konnte das Tier überhaupt nirgendwohin zuordnen...hab mich deswegen auch nicht so dicht ran getraut, könnte mich ja anspringen und einweben, hi hi... (zuviel Alien-Filme geguckt, schätze ich...)

    Gruß Bettina
    Es ist wirklich hart ein Kaktus zu sein.
    Ständig bist Du spitz und keiner will Dich anfassen.


  8. #48
    Moderator ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.423
    Renommee-Modifikator
    124

    Standard

    Ich hatte im September dieses Tier im Wohnzimmer eingefangen:

    (104KiByte)

    Hat versucht durch die Glasscheiben nach draussen zu fliegen, was natürlich nicht funktioniert hat.
    Es wollte sich erst nicht einfangen lassen. Als es müde war, ist es dann aber brav auf meine Hand gesessen und hat sich auf den Balkon tragen lassen.

    Eindeutig eine Libelle, die Art kann ich aber nicht bestimmen.

    Gruß,
    Micha

  9. #49
    Benutzer *
    Registriert seit
    08.05.2019
    Beiträge
    84
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Das ist auf jeden Fall eine Heidelibelle, aber welche genau, lässt sich anhand dieses Bildes nicht definitiv bestimmen.

    Herby

  10. #50
    Moderator ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.423
    Renommee-Modifikator
    124

    Standard

    Zitat Zitat von Foto-Herby Beitrag anzeigen
    Das ist auf jeden Fall eine Heidelibelle, aber welche genau, lässt sich anhand dieses Bildes nicht definitiv bestimmen.
    Danke für die Einordnung. Das nächste Gewässer ist ein gutes Stück entfernt, dort gibt es u.a. blaugrüne Mosaikjungfern und auch rote Libellen (vermutlich ebenfalls Heidelibellen). Ich vermute dass sie sich von dort aus verflogen hat.

    Gruß,
    Micha

Ähnliche Themen

  1. Kleine Viecher ;)
    Von Kathi im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.05.2012, 22:06
  2. Lauter Viecher
    Von kjii im Forum Bilder Querbeet
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.08.2010, 18:57
  3. kleine schwarze Viecher
    Von Katrin_mv im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.07.2009, 19:05
  4. Weisse flohartige Viecher
    Von shinguz im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.05.2009, 21:30
  5. Viecher in der Erde
    Von Gabi 2007 im Forum Kakteen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.02.2008, 22:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG