Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Baden-Württemberg: Bericht Kakteengärtnereien

  1. #1
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Falko 2012
    Registriert seit
    04.02.2012
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    70
    Renommee-Modifikator
    49

    Daumen hoch Baden-Württemberg: Bericht Kakteengärtnereien

    Kurzvorstellung von 2 Kakteengärtnereien in Baden-Württemberg


    Kakteengärtnerei Uhlig/Mergel, 71394 Kernen (nordöstlich von Stuttgart)
    Online-Versand: Ja (versandkostenfrei ab 49,00 Euro)
    www.uhlig-kakteen.de
    War Mitte Februar dort. Gärtnerei verfügt über ein ziemlich großes und breites Sortiment an Säulenkakteen. Pilocereen und Cereen (allgemein) sind in ausgewachsenen Größen erhätlich (also recht groß). Ein sehr vielseitiges Angebot besteht an Cleistocacteen. Auch Browningias & Polaskien werden angeboten. (Etwas persönliche Info eines Säulenfans) Glaub ich kam gegen 14uhr bei der Gärtnerei mim Auto an. Öffnungs- und Betriebszeit bis 18uhr... - Herr Mergel war weltklasse, da mein Besuch in der Tat sehr, sehr lange dauerte und man aus dem Staunen und anschauen nicht mehr rauskam. Hielt mich sage & schreibe 5 volle Stunden in der Gärtnerei auf und Herr Mergel sagte ganz locker "zeit lassen, ich bleib solang da, kein Thema" - um 18uhr wär eigentlich Feierabend gewesen - mein Besuch endete eine Std. später um 19uhr - dank der Freundlichkeit von Herrn Mergel. Wenn man eine Frage hatte bzgl der Pflanzen, war sofort Herr Mergel zustelle und nahm sich auch sehr viel Zeit, man hatte nie den Eindruck "schnell abgewimmelt" zu werden. In einem Gewächshaus werden ausschließlich Sukkulenten/Aloen/Euphorbien und auch Madagaskarpalmen zahlreich angeboten. Ebenso standen dort noch Melokakteen (aufgrund der Wärme wohl) und Armatocereus mataranus (sehr schöner & seltener blauer Säulenkaktus). Man trifft auch auf ein sehr üppiges Angebot unterschiedlicher Copiapopa. Angenehm auch, dass man dort fast nicht auf Arten/Gattungen trifft, die in Gartencentern oder Baumärkten für jedermann erhältlich sind. Man hat sich vom Angebot her sehr breit spezialisiert und man setzt eben auf Gattungen, die im normalen Handel nicht erhältlich sind, was ich gut finde. Echinocereen sind dort überraschend groß und wohl auch schon etwas älter, da diese Art ja eher zu den Zwergen zählt. Persönlicher Service top, da bsp auch ein Pilocereus, der mir besonders gefiel, extra aus dem Aussaatsbeet ausgestochen wurde. Fand i super. Online-Shop (hatte wochen nach meinem besuch noch vierkanttöpfe und mineralische Erde nachbestellt) kann ich auch nur sehr empfehlen. Fast alle Pflanzen sind mit Foto treffend abgebildert und können in unterschiedlichen Größen bestellt werden. Versand erfolgt mit DHL und die Ware (auch wenn es "nur" Zubehör ist, wird spitzenmäßig und sehr sorgfältig verpackt). Aufgrund der Größe, der Vielzahl der Gewächshäuser und des umfangreichen Sortiments würde ich hierbei stets wieder einen persönlichen Besuch vorziehen, als per Online-Shop zu bestellen. Kann ich nur bestens empfehlen.


    Kakteengärtnerei Wessner, 76461 Muggensturm (Nähe Karlsruhe)
    Online-Versand: Ja (Versandpauschale Großpaket 6,90)
    www.wessner-kakteen.de
    War aufgrund Zeitmangel am besagten Tag im Feburar - leider nicht (mehr) persönlich dort. Hab heute meine bestellte Sendung erhalten und kann somit erst jetzt ein wenig was über die Gärtnerei schreiben. Die angebotenen Pflanzen sind wohl alle sehr groß (für ihre Gattung jeweils), als sonst üblich. Da viele Pflanzen bereits vor 20 Jahren ausgesäät wurden und somit auch schon etwas älter sind. Sind aber alle tadellos und sehr gut und auch gesund gediehen (älter geworden & gewachsen). Gärtnerei ist etwas mehr auf blühende Sorten spezialisiert. Man stolpert auf der Internetseite (die gut übersichtlich gestaltet ist und die meisten Pflanzen auch mit Foto/Bild...) bsp auf viele Astrophyten, Gymnos, Lobivien, Notocacteen und Echinocereen. Man findet zwar wenige Säulenkakteen, nur die, die angeboten werden sind in Restdeutschland wirklich "rar", bsp. Cereus aethiops, Thurberi (allerdings noch unter Marshallocereus geführt, anstatt unter Stenocereus) und Carnegia gigantea... - auch die sind wohl bereits an die 20 Jahre alt und stolze 40cm groß. Online-Shop und PDF-Artieklliste sind aber Stand 2004 und Preise (sollte man per Versand bestellen) müssen zum Teil telefonisch erst erfragt werden. Herr Wessner war sehr freundlich und machte auch detaillierte Angaben über die Größe der Pflanzen (bei Säulen durchaus nicht unwichtig...). Etwas irritierend auch die Bezeichnung der Pflanzen (hier könnte man mal bisserl updaten - Marshallocereus wird bsp. eben "neudeutsch" als Stenocereus bezeichnet. Man muß sich diesbzgl ein wenig durch die Seite kämpfen... Ist aber das einzige "kleine Minus" *augenzwinker*


    Preis-Ranking (persönlicher Eindruck) - Qualität Kakteen je sehr gut

    Uhlig / Wessner = beide "normal" (fair & kundenfreundlich)

    Bei Uhlig sei an der Stelle nochmals erwähnt, dass einige Pflanzen vor Ort billiger sind (in dem Fall: vor Ort, ab Gärtnerei z.T. echt günstig). Für die Größe die Gärtnerei (kann mit Haage mithalten denk ich) hat man sich seine Wurzeln bewahrt, da die Pflanzen zu einem freundlichen Kundenpreis angeboten werden. Nimmt man die Größe bsp. der Säulenkakteen kann man durchaus von günstig sprechen (auch im Vergleich zu anderen).
    Geändert von Falko 2012 (19.03.2012 um 12:14 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer *****
    Registriert seit
    09.07.2006
    Beiträge
    5.704
    Renommee-Modifikator
    276

    Standard

    Uhlig
    Kenne ich nur von Börsen, hatte damals vor mehreren Jahren aber keinen guten Eindruck.
    Der Stand war recht schlecht besucht, die Auswahl lag hauptsächlich bei Echinopsis-Hybriden im ziemlich kleinen Format und die Preisen waren damals, als noch nicht soviel Hybriden gesammelt wurden, doch eher etwas zu hoch. Teuer möchte ich nicht sagen, aber es war mehr als bei der Konkurrenz.
    Zwei Pflanzen habe ich damals gekauft, eine 'Stars and Stripes', die nie blüht, aber ein Heer an Kindeln bildet (Viruserkrankung?), und eine 'Hildegart Winter', die bis jetzt auch nicht geblüht hat.
    Aus dieser Erfahrung heraus habe ich dort nie bestellt.


    Wessner
    Kenne ich von der Göttinger Kakteenbörse.
    Die Pflanzen sind sehr schön und man bekommt auf der Börse auch mal ausgefallene Arten, z.B. Wilcoxien oder auch Tavaresia, für einen guten Preis. Hervorzuheben sind die Hybriden, die auf der Börse und sicher auch in der Gärtnerei in größerer Auswahl vorhanden sind, als der Shop es erahnen läßt.

    Ein Manko ist leider der Shop. Ich finde ihn unübersichtlich und bei einer Bestellung wird keine Bestätigung geschickt! Da ich möglichst per Lastschrift zahle, weiß man nie, wann was abgebucht wird oder ob da was schief läuft.
    Preis/Leistung also sehr gut, aber Bestellungen sind eine zähe Angelegenheit. (Ich kriege meine Bestellung jetzt übrigens auch bald. )
    Telefonische Nachfragen besorgter Kundinnen (ich) werden freundlich beantwortet.
    Gärtnerei ist die langsamste der darstellenden Künste.

Ähnliche Themen

  1. Kakteengärtnereien in Belgien
    Von Piet im Forum Gärten & Sammlungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.04.2013, 10:46
  2. Bericht: Kakteengärtnereien in Süddeutschland (Teil 1)
    Von Falko 2012 im Forum Gärten & Sammlungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.03.2012, 14:24
  3. Kakteengärtnereien in Tschechien gesucht
    Von kleiner-grüner-kaktus im Forum Off Topics & Test
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.05.2011, 17:04
  4. Börsen in Basen Württemberg?
    Von k6ma01s im Forum Veranstaltungen und Ankündigungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.12.2007, 14:48
  5. Kurzer Bericht und ein paar Bilder vom Tag der offenen Tür
    Von Echinopsis spez. im Forum Off Topics & Test
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.05.2006, 20:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG