Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Thema: Kaktus instabil und schief. Was kann ich tun?

  1. #11
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    5
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo nochmal,
    Der letzte Einwand,dass mein geliebter Kaktus faulen könnte, falls ich ihn zu tief einsetze, klingt für mich auch sehr plausibel! Ich habe den Kommentar leider jetzt erst gesehen und der Kaktus ist schon umgetopft...
    Ich habe Blumenerde und Sand gemischt und darauf geachtet, dass er nicht zu tief in der Erde steckt. Jetzt hat er für den Sommer auch einen neuen trockenen Platz auf der Terrasse bekommen.
    Jetzt bin ich natürlich am überlegen, ob ich ihn noch ein Stückchen weiter raushebe.
    Hier schonmal ein Foto des aktuellen Zustands!
    Viele Grüße!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #12
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.530
    Renommee-Modifikator
    342

    Standard

    Hi Eleni,

    ich habe vor drei Jahren eine ähnliche Gurke geschenkt bekommen und sie ganz tief in einen großen Topf gepflanzt. Dabei habe ich mich an die alte Substrathöhe gehalten und den oberen Bereich mit Steinen aufgefüllt. Die Pflanze hat sich gut entwickelt und ist oben breiter geworden. Bleibt aber immer eine Gurke bzw. verdrehte Birne, weil sie unten nie an Breite zulegen wird.

    Ich empfehle dir, das Gleiche zu tun. Bei deiner Pflanze sollte es bald zu Fäulnis kommen, wenn du das so läßt.

    Hat eigentlich mal jemand eine gute Erfahrung mit einem Kopfsteckling von E. grusonii gemacht?

    Marco
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Autor bei Wikipedia, Mitglied und Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft

  3. #13
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    5
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    So, dass mit dem Faulen hat mir nun doch keine Ruhe gelassen!
    Und der letzte Vorschlag klang für mich auch gut umsetzbar, also vielen Dank schonmal an Marco.
    Ich hab meinen Liebling nun tief in den Topf gestellt und bis zum ursprünglichen Rand mit Erde gefüllt und dann mit Steinen aufgefüllt. Noch steht er stabil, also bin ich guter Dinge! Ich hoffe nur, dass er mit das ständige Gewusel der letzten Tage nicht übel nimmt...
    Hier noch zwei Fotos!
    Vielen Dank nochmal für all eure Beiträge!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #14
    Neuer Benutzer *
    Registriert seit
    23.07.2013
    Ort
    42275 Wuppertal
    Beiträge
    19
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Saugute Idee mit den Steinchen! Und verdeckt die Vergeilung obendrein recht gut.
    Ich denke, Marco hatte die ultimative Idee. Das sollte auf jeden Fall klappen!

    @ Marco: Was die Kopfstecklinge angeht: Von meiner Seite ein klares Nein. Keine guten Erfahrungen. Leider.

Ähnliche Themen

  1. Kakteen wachsen schief
    Von ElkeFfm im Forum Kakteen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.03.2014, 16:43
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.04.2012, 09:19
  3. krumm und schief... ein optisches Problemchen :-)
    Von stachelmaus im Forum Winterharte
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.02.2012, 13:27
  4. Oh je- weiße Bereiche.Bewurzlung geht schief- neu schneiden?
    Von sevenaja im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.04.2010, 15:02
  5. Kaktus gefault - was kann ich tun?
    Von Sandretta im Forum Offener Bereich
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.12.2009, 14:45

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG