Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Jetzt auf Spinnmilben achten

  1. #1
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.484
    Renommee-Modifikator
    331

    Standard Jetzt auf Spinnmilben achten

    Spinnmilben im Winter
    Durch die Sonne entwickeln sich in der warmen Luft im Gewächshaus und auf dem Fensterbrett durch die trockene Heizungsluft derzeit Spinnmilben sehr gut. Kontrolliert am besten mit einer Lupe, ob ein Befall vorhanden ist. So vermeidet ihr rechtzeitig eine Verbreitung des Schädlings!

    Oft kann man schon die feinen, einzelnen Spinnfäden erkennen. Dann sollte man mit der Suche beginnen. Die Pflanzen, die noch draußen stehen sollten derzeit verschont bleiben. Kontrolle ist aber gut, besonders beim Einräumen ins Winterquartier.

    Marco
    Berlin: Wir können alles - außer Großflughäfen! Aber bald...
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Autor bei Wikipedia, Mitglied und Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft

  2. #2
    Dornenfreunde
    Gast

    Standard

    Danke. Wir hatten schon welche, allerdings nicht an Kakteen. Oleander, Gummibaum und Ficus Benjamini waren voll damit. Von einem Tag auf den anderen. Haben diese Pflanzen sofort mit Insektizid behandelt. Bislang "frei", kann es aber sein dass aus der Erde wieder welche hervorkommen? Wir haben auch sehr viele andere Pflanzen, aber nur die genannten zeigten einen Befall.

  3. #3
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.484
    Renommee-Modifikator
    331

    Standard

    Zitat Zitat von Dornenfreunde Beitrag anzeigen
    Unbeantwortet: Kommen neue Spinnmilben wieder aus der Erde?
    Da war ja noch was!
    Nö, aus der Erde kommen sie nicht. Aber sie sind mobil und können auf dem Weg zu einer anderen Pflanze sein oder von ihr kommen, wenn du sie gerade behandelst. Außerdem wirken die Sprays nicht immer sicher systemisch. Das Gift gelangt nicht in die Pflanze und überlebende Viecher vermehren sich weiter.

    Marco
    Berlin: Wir können alles - außer Großflughäfen! Aber bald...
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Autor bei Wikipedia, Mitglied und Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft

  4. #4
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Lioness
    Registriert seit
    02.04.2014
    Ort
    Cottbus
    Beiträge
    140
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Gut, dass du das Thema aufgegriffen hast. Ich hab nämlich derzeit leider mit diesen Biestern zu tun. Es sind zwar "nur" 2 Pflanzen befallen (keine Kakteen, sondern meine Plumeria und meine Wüstenrose), aber diese Mistviecher sind schwupps fast wie über Nacht da gewesen. Meine Plumeria fängt sich blöderweise schnell Spinnmilben ein, die scheint echt anfällig dafür zu sein... auch, als die noch bei mir auf dem Balkon stand. Keine weitere Pflanze hatte Spinnmilben, aber auf der Plumeria zeigten sich auch nach der Bekämpfung bald neuer Befall. Tja und seit die Wüstenrose bei mir auf dem Fensterbrett steht, hatte sie plötzlich auch welche Obwohl die Plumeria nicht mal in der Nähe steht. Direkt neben der Wüstenrose wiederum steht eine Passionsblume, welche ja bekanntlich auch sehr schnell von Spinnmilben besiedelt werden, aber auf meiner ist kurioserweise nix zu sehen. Die wächst und gedeiht, von Spinnmilben keine Spur. Die Viecher hocken anscheinend wirklich nur auf den besagten 2 Pflanzen. Finde ich merkwürdig, denn man sagt ja, dass Spinnmilben meist von zu niedriger Luftfeuchte kommen, aber in meinem Wohnzimmer herrscht nicht gerade wenig Luftfeuchtigkeit. Ich habe jedoch noch nie nachgemessen. Habe ja noch viele, viele andere Pflanzen (u.a. Orchideen) da stehen und die haben keine Spinnmilben.

    Bisher habe ich die beiden spinnmilbenverseuchten Gewächse mehrmals in der Badewanne abgeduscht und meist half das auch ein wenig. Doch auf Dauer ist das wohl nix.
    Wer sich immer alle Türen offen halten will, der wird sein Leben lang auf dem Flur stehen bleiben.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von stachelmaus
    Registriert seit
    09.06.2010
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    881
    Renommee-Modifikator
    84

    Standard

    womit bekämpft Ihr denn Spinnmilbenbefall?

    Fragt Heike

  6. #6
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von wolf44
    Registriert seit
    17.11.2008
    Beiträge
    958
    Renommee-Modifikator
    184

    Standard

    ich setze Dr. Stähler Kanemite SC Spinnmilben-Frei ein.

    Gruß Wolfgang

Ähnliche Themen

  1. spinnmilben?
    Von Foto-Rieni im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.11.2015, 01:24
  2. Sind Akarizide (gegen Spinnmilben) jetzt verboten?
    Von DanielDD im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.09.2013, 00:49
  3. spinnmilben?
    Von nl1133 im Forum Kakteen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.06.2007, 16:36
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.03.2007, 18:35
  5. Spinnmilben
    Von Roman im Forum Kakteen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.01.2003, 20:46

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG