Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Klee im Topf

  1. #1
    Neuer Benutzer *
    Registriert seit
    31.10.2018
    Beiträge
    12
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard Klee im Topf

    Hallo,
    habe da ein wachsendes Problem. Da meine Kakteen ausnahmslos im Freien stehen, in frostfreier Zeit ist da ein Problem mit Klee aufgetaucht. Der wächst in den Töpfen mit wachsender begeisterung. Auszupfen geht nicht mehr. Geht über Winter ein kommt aber in der neuen Saison um so mehr. Besonders im rein mineralischen Substat. Wer nen Tipp wie man das wieder los wird?

    Gruß Doc

  2. #2
    Erfahrener Benutzer ***
    Registriert seit
    25.08.2005
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    466
    Renommee-Modifikator
    65

    Standard

    Hi,

    da hilft nur Abzupfen, bevor die Samen reif sind.
    LG Helli

  3. #3
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von stachelmaus
    Registriert seit
    09.06.2010
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    869
    Renommee-Modifikator
    83

    Standard

    größere Pinzette ist dabei hilfreich...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von kakteenfritze
    Registriert seit
    11.02.2016
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.261
    Renommee-Modifikator
    49

    Standard

    Hallo Doc,

    da hilft nur gnadenloses Rausrupfen. Ggf. mußt Du die Kakteen umtopfen und das Zeug dabei restlos entfernen. Zeitweise hilft auch einsprühen mit "Finalsan GierschFrei", ist aber dauerhaft nicht wirkungsvoll. Außerdem besteht die Gefahr, daß die Kakteen was von dem Mittel abbekommen und dadurch geschädigt werden.

    Beste Grüße.
    Ingo

  5. #5
    Moderator ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.394
    Renommee-Modifikator
    122

    Standard

    Nur aus Interesse (ich hatte das Problem zum Glück noch nicht):
    Ist das diese Oxalis Art mit den gelben Blüten?

    Gruß,
    Micha

  6. #6
    Neuer Benutzer *
    Registriert seit
    31.10.2018
    Beiträge
    12
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Ja, der sogenannte Sauerklee. Heißt wahrscheinlich so, weil man sauer wird wenn er im Topf ist.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von muddyliz
    Registriert seit
    30.12.2009
    Ort
    Reiffelbach
    Beiträge
    1.200
    Renommee-Modifikator
    178

    Standard

    Das Pflänzchen nennt sich Springklee, weil es eine sehr feinen Samen wegschleudert, wenn die Samenkapseln aufplatzen. Auf Dauer hilft nur Auszupfen mitsamt der Wurzel bevor die Samenkapseln aufplatzen, am Besten mit einer Pinzette.
    Gruß Ernst
    Meine Kakteenhomepage: Infos, Tipps, Basteleien, Hybriden http://esp-kakteen.npage.de/

  8. #8
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von stachelmaus
    Registriert seit
    09.06.2010
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    869
    Renommee-Modifikator
    83

    Standard

    Die Kleesamen sind lange keimfähig. Du müsstest also ganz konsequent 1-2 Jahre Klee und frisch gekeimte Pflänzchen rupfen um ihn auszurotten. Denn Samen hast Du vermutlich schon in Deinen Töpfen. Ich spreche aus Erfahrung - ich bin inzwischen kleefrei

Ähnliche Themen

  1. Topf zu klein?
    Von engerll im Forum Kakteen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.06.2014, 17:41
  2. Was anderes als Topf
    Von Saman711 im Forum Kakteen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.08.2010, 21:42
  3. Ja was den nun für einen Topf?
    Von Senser im Forum Off Topics & Test
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.11.2008, 20:31
  4. klee wächst mit?? schlim oder nicht?
    Von Lady_of_Bongsmoking im Forum Kakteen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.05.2006, 13:07
  5. Steingarten im Topf?
    Von Cheftechniker im Forum Kakteen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.03.2006, 14:34

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG