Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Kakteen-Comeback

  1. #1
    Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    02.08.2007
    Beiträge
    759
    Renommee-Modifikator
    107

    Standard Kakteen-Comeback

    Hallo liebe Forengemeinde,

    ich weiß nicht, wer mich hier noch kennt. Ich habe früher sehr intensiv Kakteen aller möglichen auch sehr seltenen Gattungen ausgesät.
    In den letzten paar Jahren hatte ich leider keine Zeit, mich vernünftig um die Pflanzen zu kümmern.
    Es ist mir einfach über den Kopf gewachsen und ich wusste teilweise gar nicht mehr, wo man anfangen soll, Ordnung in die Sammlung zu bringen.
    Dadurch ist auch Vieles kaputtgegangen. Jetzt habe ich mir nen Ruck gegeben und angefangen, alles vernünftig zu topfen.
    Das Ziel ist, weniger Arten zu kultivieren, diese dann so wie es sich gehört. Weniger ist mehr ist das Motto.
    Die letzten Tage habe ich bereits etliche Stunden damit zugebracht, die Sammlung wieder schön zu machen. Bilder werde ich in Kürze einstellen, auch von Pflanzen, die ich
    aus Platzmangel abgeben möchte.
    Sobald es wieder schön ist und auch Platz da ist, möchte ich anfangen, die Arten, die mich besonders begeistern (in erster Linie Ariocarpen, Pedios) neu auszusäen.
    Gibt es gute Adressen für Samenhändler? Ich bin da gar nicht mehr auf dem Laufenden, die letzte Aussaat ist 8 oder 9 Jahre her.

    Viele Grüße Johannes

  2. #2
    Erfahrener Benutzer *** Avatar von Sprotte
    Registriert seit
    13.09.2018
    Ort
    SH
    Beiträge
    415
    Renommee-Modifikator
    17

    Standard

    Hallo Johannes,

    ich kenne Dich zwar nicht, aber trotzdem schön, daß Du da bist.

    Ja...kenne ich auch, manchmal muß man nen Gang zurückschalten, um wieder vorwärts zu kommen.
    Und gerade bei unserem Hobby, wo es so viele tolle und interessante Pflanzen gibt und dieser "möchtehabenvirus" einen schnell einholt...
    Ich selber wünsche mir zwar immer mehr Platz, auf der anderen Seite ist es vielleicht ganz gut, daß ich nur Fensterbänke habe. :-)

    viele Grüße

    Bettina
    Es ist wirklich hart ein Kaktus zu sein.
    Ständig bist Du spitz und keiner will Dich anfassen.


  3. #3
    Moderator ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.423
    Renommee-Modifikator
    124

    Standard

    Zitat Zitat von Kaktusjo Beitrag anzeigen
    ich weiß nicht, wer mich hier noch kennt. Ich habe früher sehr intensiv Kakteen aller möglichen auch sehr seltenen Gattungen ausgesät.
    In den letzten paar Jahren hatte ich leider keine Zeit, mich vernünftig um die Pflanzen zu kümmern.
    Willkommen zurück.

    Zitat Zitat von Kaktusjo Beitrag anzeigen
    ...
    Sobald es wieder schön ist und auch Platz da ist, möchte ich anfangen, die Arten, die mich besonders begeistern (in erster Linie Ariocarpen, Pedios) neu auszusäen.
    Gibt es gute Adressen für Samenhändler? Ich bin da gar nicht mehr auf dem Laufenden, die letzte Aussaat ist 8 oder 9 Jahre her.
    Pedio und Sclero Samen gibt es öfters beim Betreiber des Forums im Angebot.
    Ich hatte auch mal welche bei Fritz Hochstätter bestellt. Da musste ich aber eine Riesenmenge nehmen, um auf den Mindestbestellwert zu kommen.

    Gruß,
    Micha
    Geändert von micha123 (03.09.2019 um 13:52 Uhr) Grund: RS Fehler korrigiert

  4. #4
    Administrator ***** Avatar von samsine
    Registriert seit
    12.02.2007
    Ort
    Landsberg, Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    2.264
    Renommee-Modifikator
    139

    Standard

    Hallo Johannes,

    auch von mir ein Willkommen zurück.
    Ich merke es gerade auch, da derzeit andere Prioritäten gesetzt werden und die Pflanzen ein wenig darunter leiden. Hinzu kommt die große Trockenheit und die viel Schaden anrichtende, sehr intensive Sonnenstrahlung.
    Du bist auf einem guten Weg und ich wünsche dir viel Erfolg dabei.
    Samen von Ariocarpen und Sclerocactus findes du z.B. auch bei Succseed, wo ich ganz gute Erfahrungen gemacht habe.

    Bin gespannt auf die 'aufgeräumte' Sammlung.

    Beste Grüße
    Frauke

  5. #5
    Moderator ***** Avatar von Andreas75
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    Birkenbeul
    Beiträge
    1.219
    Renommee-Modifikator
    92

    Standard

    Aus meiner nun 30 Jahre währenden Kakteenkarriere kann ich nur sagen, dass der "Will Haben"- Virus sich mit der Professionalität bzw. des Lernens und Akzeptierens der eigenen Möglichkeiten relativ schnell relativiert. Und vor allem auch relativieren SOLLTE.

    Nahezu ausschließlich wegen meiner und für meine Kaktanten (und wegen des "Will Behalten"- Virus, der meistens mit ersterem einhergeht und noch viel gefährlicher ist), habe ich, will beinahe sagen, DEN größten Fehler meines Lebens begangen, und in der Retrospektive relativiert sich da dann doch verdammt vieles...
    Keine Kakteen sind letzten Endes (auch wenn erstere nur Wochen dauerte und praktisch nicht bestand) eine Obdachlosigkeit und Privatinsolvenz wert, weil man sich mit allen Mitteln für sie/ wegen ihnen etwas weiterhin zu leisten versucht, was man sich schlicht nicht mehr leisten KANN, bzw. nur mit anderen zusammen, auf die man sich aber nicht bis kaum verlassen kann... Quasi etwas, was man gar nicht erst hätte versuchen sollen, sich weiter oder selber zu leisten, und lieber vernünftig(er) hätte entscheiden sollen...

    Was in meinem Fall einfach bedeutet hätte, auf Kakteen/ Sukkulente umzusteigen, die warme Überwinterung vertragen... Wollte ich aber nicht, weil ich so viele tolle Pflanzen hatte. Und es hat keine sieben Jahre gedauert, da war der Ofen aus, und zwar im Sinne des Wortes, alldieweil er bereits nach nur drei Jahren begann, auszugehen...
    Schlicht, weil mir eine Fensterbank und ein nur warmer Winterplatz nicht genug waren...

    Heillos verdummen lassen einen diese beiden Viren, zumal, wenn man sich noch in geistiger Unreife, sprich als Mann unter 30 befindet...
    Es ist immer wieder erstaunlich, wie der trockenste Wüstenboden die schönsten Blüten hervorbringt...

  6. #6
    Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    02.08.2007
    Beiträge
    759
    Renommee-Modifikator
    107

    Standard

    Danke für die Tipps. Werde dann beizeiten Samen bestellen. Ich hab früher einfach alles ausgesät. Es war vielleicht nicht nur das "will haben", sondern das "will aussäen". Das hat mir echt am Meisten Spaß gemacht, aber
    da kann man sich platztechnisch ganz schnell vertun. Mir ist aufgefallen, dass viele seltenere Kakteen, wie Ariocarpus bravoanus oder scapharostrus sowie Navajoa und andere Pedios, wie sileri und winkleri gar nicht mehr verfügbar sind.
    Die würde ich gerne mal wieder versuchen. Bin gespannt, ob ich das Saatgut irgendwo finde.
    Durch Kakteen insolvent gehen, falls ich das richtig verstanden habe, finde ich krass.
    Viele Grüße

  7. #7
    Moderator ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.423
    Renommee-Modifikator
    124

    Standard

    Zitat Zitat von Kaktusjo Beitrag anzeigen
    ...
    Mir ist aufgefallen, dass viele seltenere Kakteen, wie Ariocarpus bravoanus oder scapharostrus sowie Navajoa und andere Pedios, wie sileri und winkleri gar nicht mehr verfügbar sind.
    Die würde ich gerne mal wieder versuchen. Bin gespannt, ob ich das Saatgut irgendwo finde.
    Wie schon gesagt:
    https://www.kakteen-haage.de/en/seed...eri-Lz666.html

    Gruß,
    Micha

  8. #8
    Moderator ***** Avatar von Andreas75
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    Birkenbeul
    Beiträge
    1.219
    Renommee-Modifikator
    92

    Standard

    Jo: Die Gründe dafür waren andere, kamen aber letztlich dadurch zustande, dass ich wieder einen kalten Winterplatz für meine Dornigen wollte. Hätte ich da drauf gepfiffen und mich mit dem beschieden, was ich dann halt anstatt hatte, wären die 00er Jahre entschieden anders verlaufen ^^.
    Es ist immer wieder erstaunlich, wie der trockenste Wüstenboden die schönsten Blüten hervorbringt...

  9. #9
    Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    01.03.2010
    Ort
    Bad Dürrenberg
    Beiträge
    190
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo Johannes,

    es ist schon einige Jahre her, da habe ich von Dir einiges an Pflanzen erworben. Es waren Ariocarpen und Ferocacteen von denen heute noch fast alle in meiner Sammlung stehen. ich hab mich heute richtig gefreut, wieder von Dir zu lesen.

    Schöne Grüße

    Matthias

  10. #10
    Erfahrener Benutzer *** Avatar von Sprotte
    Registriert seit
    13.09.2018
    Ort
    SH
    Beiträge
    415
    Renommee-Modifikator
    17

    Standard

    ...ein Hobby sollte das Leben schöner machen, nicht schwerer!
    Auch bei mir einer der Gründe, warum ich meine ganzen Aquarien eingestampft habe. :-(
    Man muß manchmal schon sehr aufpassen, daß man nicht den Überblick und die Vernunft verliert.

    Gruß Bettina
    Es ist wirklich hart ein Kaktus zu sein.
    Ständig bist Du spitz und keiner will Dich anfassen.


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG