Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Faucaria Aussaat

  1. #1
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von Sprotte
    Registriert seit
    13.09.2018
    Ort
    SH
    Beiträge
    509
    Renommee-Modifikator
    21

    Standard Faucaria Aussaat

    Ich versuche mich mal an der Faucaria Aussaat.
    Mein Baumarkt-Neuzugang hatte gleich beim Kauf (neben fast 10 Knospen!!) 3 Samenkapseln, da hab ich gleich mal ca. 15 Samen in Töpfe verfrachtet.

    Welche Art konnte man mir bisher nicht genau sagen, evtl. Hybride.

    Aussaat war am 04.09., gekeimt haben sie recht flott. Hatte allerdings nach Bauchgefühl zuviel Erde, hab daher gleich nochmal umgesetzt in mehr Bims. (Erde-Anteil ist nur noch ca 1/4)

    Nach ca 4 1/2 Wochen sehen sie so aus.

    Gruß Bettina
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Es ist wirklich hart ein Kaktus zu sein.
    Ständig bist Du spitz und keiner will Dich anfassen.


  2. #2
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von Sprotte
    Registriert seit
    13.09.2018
    Ort
    SH
    Beiträge
    509
    Renommee-Modifikator
    21

    Standard

    Nanu, hier gar nicht weitergeschrieben...

    update, sie leben noch, haben sich aber ein wenig verändert


    08012020 faucaria.jpg

    Gruß Bettina
    Es ist wirklich hart ein Kaktus zu sein.
    Ständig bist Du spitz und keiner will Dich anfassen.


  3. #3
    Moderator ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.601
    Renommee-Modifikator
    130

    Standard

    Zitat Zitat von Sprotte Beitrag anzeigen
    ...
    update, sie leben noch, haben sich aber ein wenig verändert
    Allerdings. Die stehen ja prächtig da!

    Ein paar Mal habe ich mich auch schon an Mittagsblumengewächsen versucht ... aber die mögen mich nicht. Spätestens nach ein bis zwei Jahren waren alle tot.
    Kakteen kommen mit den Bedingungen, die ich bieten kann, deutlich besser klar.

    Gruß,
    Micha

  4. #4
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von Sprotte
    Registriert seit
    13.09.2018
    Ort
    SH
    Beiträge
    509
    Renommee-Modifikator
    21

    Standard

    Zitat Zitat von micha123 Beitrag anzeigen
    Allerdings. Die stehen ja prächtig da!

    Ein paar Mal habe ich mich auch schon an Mittagsblumengewächsen versucht ... aber die mögen mich nicht. Spätestens nach ein bis zwei Jahren waren alle tot.
    Kakteen kommen mit den Bedingungen, die ich bieten kann, deutlich besser klar.

    Gruß,
    Micha
    Moin, ja bis jetzt machen sich die Lütten ganz gut und normal denke ich. Hingegen die zwei Großen, da hab ich fast das Gefühl, es läuft wie bei Dir, die sehen nicht so glücklich aus. Anfangsfehler gemacht, mal wieder Thema Wasser, und dann kein guter Sommer, wir hatten wirklich nicht genug Sonne. Schauen wir mal, vielleicht kommen die Pflanzen, die von Anfang an hier sind, besser zurecht damit.

    Gruß

    Bettina
    Es ist wirklich hart ein Kaktus zu sein.
    Ständig bist Du spitz und keiner will Dich anfassen.


  5. #5
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Katja999
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    134
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo,
    Das macht mich schon etwas nachdenklich, wenn ich eure Beiträge hier lese. Ich habe ja drei ältere Faucarien, die ich mir mal so .... ich glaube 2008 aus Samen gezogen hatte. Die standen jahrelang an einem Nordfenster im Badezimmer haben vielleicht einmal im Monat Wasser bekommen (wenn ich mal wieder daran gedacht habe) und wurden nie ungetopft oder gedüngt. Mal abgesehen, dass die einen sehr verkorksten Wuchs hatten (naja und auch jetzt noch haben), geht es denen gerade gut.
    Wenn ich das von euch hier so lese, bin ich fast geneigt die wieder ins Bad zustellen und möglichst mit wenig Aufmerksamkeit zu versehen.... andererseits sehen die großen bei mir an sich ganz ok aus (die Farben auf dem Foto sind nur merkwürdig weil das Licht aus einer Mischung aus Pflanzenlicht und gelblichem Scheinwerfer besteht).
    Was macht ihr denn mit den Faucarien anders als ich? Was meinst du mit „die sehen nicht so glücklich aus“?


    Nachdenkliche Grüße,
    Katja
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #6
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von Sprotte
    Registriert seit
    13.09.2018
    Ort
    SH
    Beiträge
    509
    Renommee-Modifikator
    21

    Standard

    Zitat Zitat von Katja999 Beitrag anzeigen
    Was macht ihr denn mit den Faucarien anders als ich? Was meinst du mit „die sehen nicht so glücklich aus“?
    Vielleicht liegts nicht unbedingt daran, was man mit ihnen macht, sondern wie die Bedingungen grundsätzlich sind. Wobei ich sie natürlich bekommen hatte, als ich noch keinerlei Ahnung hatte und sie mit Sicherheit auch durch die anfänglichen Fehler schon geschwächt hatte.

    Bei mir war es dann den Sommer über eben viel zu dunkel. Die Faucaria ist viel gewachsen, aber eher in die Länge und war sehr hell = Lichtmangel.

    Insgesamt sind sie recht schlapp. Ich mein, sie hatten auch diese kleinen schwarzen Minimilben. Teilweise sehe ich auch winzige Punkte, aber unter der Makrofunktion der Kamera kann ich keinerlei Bewegung erkennen. Entweder sind das doch Krümel oder halt verstorbene. Behandelt hatte ich ja 2 Mal.

    Meine Art (soll F. wolfii sein) hat aber auch nicht ganz so eine kompakte bzw. grobe Struktur wie z. B. F. tigrina.

    Deine auf dem Bild sehen auf den ersten Blick super aus!!

    Gruß Bettina
    Es ist wirklich hart ein Kaktus zu sein.
    Ständig bist Du spitz und keiner will Dich anfassen.


  7. #7
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von Sprotte
    Registriert seit
    13.09.2018
    Ort
    SH
    Beiträge
    509
    Renommee-Modifikator
    21

    Standard

    Moin, da ich heute umgestalten musste, sind die Faucaria umgezogen in eine große Schale.

    Schaut mal die Wurzeln an, fand ich ja cool. Der Topf hat gerade mal 5 cm Höhe, das Wurzelwerk hat es auf 10 cm geschafft.


    IMG_20200216_121726.jpg
    Es ist wirklich hart ein Kaktus zu sein.
    Ständig bist Du spitz und keiner will Dich anfassen.


  8. #8
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von Sprotte
    Registriert seit
    13.09.2018
    Ort
    SH
    Beiträge
    509
    Renommee-Modifikator
    21

    Standard

    Moin,

    vor 2,5 Wochen hab ich sie ja alle in eine große Schale umgesiedelt. Alle haben die Umsetzung überstanden und sind wieder fest verankert, sogar Wachstum ist in der kurzen Zeit zu sehen. Sieht man am besten, wenn man einzelne Pflanzen vergleicht / Blätter zählt.

    16. Februar
    160220 Faucaria.jpg


    08. März
    080320 Faucaria.jpg
    Es ist wirklich hart ein Kaktus zu sein.
    Ständig bist Du spitz und keiner will Dich anfassen.


Ähnliche Themen

  1. Aussaat Tigerrachen ( Faucaria trigrina)
    Von tkoe im Forum Aussaat
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.03.2015, 12:37
  2. Meine Faucaria blueht
    Von kjii im Forum Bilder Querbeet
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.04.2012, 13:06
  3. Faucaria Überwinterung
    Von Unregistriert im Forum Offener Bereich
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.10.2010, 20:52
  4. Faucaria felina selbstfertil?
    Von lophario im Forum andere Sukkulente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.12.2009, 16:06
  5. suche faucaria
    Von sukki im Forum Off Topics & Test
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.05.2008, 00:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG