Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Kalanchoe Beharensis HELP

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.03.2020
    Beiträge
    3
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard Kalanchoe Beharensis HELP

    Guten Tag ihr Lieben!
    Habe ein Riesen Problem mit meiner Kalnchoe. Weiß leider grad nicht weiter.
    Sie ist mittlerweile schon sehr alt, hat den Umzug vor einem halben Jahr leider irgendwie nicht gut vertragen. Komisch eigentlich, da der neue Fensterplatz eigentlich optimal ist. Hat alle Blätter abgeworfen. Habe sie vor ein paar Tagen vorsichtig mal umgetopft mit bischen frischer Erde. Aber irgendwie zeigt sich wirklich gar nichts mehr. Mir ist schon klar das sie sehr langsam wächst. Aber sieht so würde sie eingehen. Habe auch überlegt ob es vielleicht am Stamm kiegt. Teilweise fühlt sich der Stamm ein kleines bischen weich an. Das ist ja wirklich ein schlechtes Zeichen.
    Sollte ich sie einfach mal Köpfen, trotz des Alters? Man hat ja bekanntlich nicht immer Glück das sie austreibt.
    Weil eigentlich sieht der Stamm auch gut aus, würde sie am liebsten weiter wachsen lassen.
    Brauch eure Hilfe!

    Ganz lieben Gruß
    Geändert von ThoreB (24.03.2020 um 18:49 Uhr)

  2. #2

  3. #3
    Benutzer *
    Registriert seit
    08.09.2018
    Beiträge
    81
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    1) Frost während des Umzugs gehabt?
    2) Nur normale Erde, statt Mischung aus torffreier Erde + Lava/Bims?
    3) Fühlt sich der gesamte Stamm weicher an oder nur der untere Teil? Ich denke mal das die Pflanze sowieso nicht den festesten Stamm hat.

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.03.2020
    Beiträge
    3
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hat keinen Frost bekommen!
    Und ist in Kakteenerde.
    nicht der gesamte Stamm ist weich, nur in der Mitte ein ganz kleines bischen.

  5. #5
    Newbie
    Registriert seit
    03.03.2020
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo,

    ich hoffe es ist kein Problem wenn ich ebenfalls nach Hilfe bezüglich meiner Kalanchoe hier frage (wollte nun kein extra neues Thema aufmachen).

    Bei mir vertrocknen und sterben die Blätter langsam weg. Alles fing letzten Herbst an, nach und nach sind die Blätter komplett verhärtet und vertrocknet (Ich kann die Blätter so abbrechen). Ich dachte erst es wäre ein Pilz und habe die Pflanze mit einem Universal Pilz-frei behandelt. Die neuen Blatttriebe sahen auch erst gut aus, aber seit einigen Tagen sehe ich auch dort dieselben Anzeichen.

    Wisst ihr zufällig was genau das Problem ist?

    IMG_20200331_182041.jpgIMG_20200309_162025.jpgIMG_20200309_162041.jpg

    Vielen Dank!

  6. #6
    Benutzer *
    Registriert seit
    08.09.2018
    Beiträge
    81
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Wurzeln kaputt durch falsches Substrat / Staunässe?

  7. #7
    Newbie
    Registriert seit
    03.03.2020
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hmm, die Pflanze ist in Lava/Bims/Zeolith Granulat (VulkaTec) gepflanzt. Der Topf hat Löcher zum abfließen, es bleibt also nichts stehen. Die oberflächlichen Wurzeln sehen soweit auch okay aus, was ich durchs freimachen sehen kann. Überlege ob eventuell zu wenig Luftzirkulation zu Problemen führen kann? Die Pflanze steht drinnen direkt am Fenster und in den Wintermonaten ist entsprechend wenig Lüftung... oder zu trockene Luft?

  8. #8
    Moderator ***** Avatar von MarcoPe
    Registriert seit
    11.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.501
    Renommee-Modifikator
    334

    Standard

    Zitat Zitat von woierueo9r789 Beitrag anzeigen
    Wurzeln kaputt durch falsches Substrat / Staunässe?

    Staunässe war auch meine erste Idee dazu!

    Manchmal entsteht das, wenn man zu unregelmäßig gießt.

    Viele Grüße
    Marco
    Berlin: Wir können alles - außer Großflughäfen! Aber bald... [zuletzt geändert: 12.04.2015]
    http://www.kakteenfreunde-berlin.de/
    Kakteenversteher, Autor bei Wikipedia, Mitglied und Samenspender bei der Deutschen Kakteengesellschaft

Ähnliche Themen

  1. Kalanchoe beharensis Stecklinge vereinzeln?
    Von derbuhman im Forum Stecklinge
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.01.2012, 20:48
  2. Kalanchoe
    Von Assa im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.12.2010, 23:29
  3. Kalanchoe beharensis krank? " Regentröpfchen" die kleben klebrig auf blätter
    Von Wibke1941 im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.06.2010, 21:09
  4. Kalanchoe beharensis
    Von Hülsmann im Forum andere Sukkulente
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 18.04.2010, 13:24
  5. Kalanchoe beharensis
    Von Sible im Forum andere Sukkulente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.08.2006, 21:32

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG