Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Pachyphytum oviferum - selbstfertil?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Katja999
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    177
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard Pachyphytum oviferum - selbstfertil?

    Hallo zusammen,


    Eine meiner zwei Pachyphytum oviferum hat neulich geblüht. Da es nur eine der beiden Pflanzen war bin ich davon ausgegangen, dass aus den Blüten keine (keimfähigen) Samen entstehen würden. Ich habe trotzdem mit dem Pinsel, den ich für die Bestäubungsversuche der Echeveria-Blüten (bei denen bis auf eine Ausnahme bisher auch immer nur eine Pflanze einer Art geblüht hat) benutzt habe, einfach mal die Pachyphytum oviferum Blüten mit “bestäubt”.
    Ich habe- wie mit den Echeveria - einfach mal zum Testen die Samen ausgesät. Und jetzt sind da viele kleine Sämlinge....? Die Samen der Echeverias scheinen demgegenüber nicht wirklich keimen zu wollen, da ist bisher exakt ein winziger Sämlinge zu sehen von bestimmt 100 Samenkörnchen.


    Ist Pachyphytum oviferum selbstfertil? Oder habe ich diese jetzt mit Echeverias bestäubt und so Hybriden erzeugt?


    Viele Grüße,
    Katja
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von stachelmaus
    Registriert seit
    09.06.2010
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    1.002
    Renommee-Modifikator
    93

    Standard

    Kreuzen, das geht nur bei eng verwandten Arten. Ob die nun eng genug verwandt sind... es sind immerhin zwei verschiedene Gattungen. Keine Ahnung. Bei anderen Pflanzenfamilien klappt es nicht zwischen Gattungen oder nicht auf natürliche Weise.

    Deine Pflanzenbabies werden's Dir irgendwann zeigen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Katja999
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    177
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Naja, es gibt Hybriden zwischen Echeveria und Pachyphytum, die werden Pachyveria genannt (vorzugsweise mit einem x vor dem Namen). Die Frage ist halt, ob das wirklich derart einfach sein kann solche Hybriden zu erzeugen oder ob das einfach nur Selbstbestäubung war.

    Aber stimmt, die Pflänzchen werden es wohl verraten - irgendwann später.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    08.09.2018
    Beiträge
    114
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Oder es sind Verunreinigungen im Substrat ^^
    Ja, es gibt viele verschiedene Kreuzungen aus Echeverias und Pachyphytum. Zur Sache kann ich jedoch nichts sagen.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von Sprotte
    Registriert seit
    13.09.2018
    Ort
    SH
    Beiträge
    537
    Renommee-Modifikator
    26

    Standard

    Moin, etwas am Thema vorbei...aber meine Echeveria stand ja auch immer drinnen und wurde nicht wissentlich bestäubt.
    Dennoch immer Samenkapseln, und ja, das erste Mal wächst auch was aus den Samen.
    Keine Ahnung wie das geht.

    Katja, mein Pachy-Baby wurde ja von ner Blaumeise gekidnappt, wenn Du mal einen loswerden möchtest...

    Gruß Bettina
    Es ist wirklich hart ein Kaktus zu sein.
    Ständig bist Du spitz und keiner will Dich anfassen.


  6. #6
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Katja999
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    177
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Sprotte Beitrag anzeigen
    Katja, mein Pachy-Baby wurde ja von ner Blaumeise gekidnappt, wenn Du mal einen loswerden möchtest...

    Gruß Bettina
    Gerne. Sobald die eine entsprechende Größe erreicht haben.

    Viele Grüße,
    Katja

  7. #7
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Katja999
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    177
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hier mal ein Update.
    Die Sämlinge wachsen und sehen bisher sehr nach Pachyphytum aus, also war es wohl doch Selbstbestäubung. Da so derart viele aufgegangen sind, ist das ein Fall für die Pinzette und einen Abend lang Umtopfen mit Lupe....

    Viele Grüße,
    Katja
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  8. #8
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von stachelmaus
    Registriert seit
    09.06.2010
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    1.002
    Renommee-Modifikator
    93

    Standard

    Schön
    nicht pikieren! Lass die so eng zusammen, egal wie dicht. Bei zu frühem Vereinzeln verlierst Du viel zu viele.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer ** Avatar von Katja999
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    177
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Sind die denn empfindlicher als Echeverias? Die habe ich letztes Jahr pikiert als die so klein waren und die große Mehrheit hat das unbeschadet überstanden und ist danach deutlich besser gewachsen...

  10. #10
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von stachelmaus
    Registriert seit
    09.06.2010
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    1.002
    Renommee-Modifikator
    93

    Standard

    ... ich habe vermutet, daß die Kleinen ähnlich empfindlich sind wie zB Kakteensämlinge...

Ähnliche Themen

  1. Pachyphytum oviferum
    Von josef im Forum Bilder Querbeet
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.04.2010, 07:35
  2. Pachyphytum
    Von wikado im Forum andere Sukkulente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.02.2010, 19:58
  3. Pachyphytum compactum
    Von mikhael im Forum andere Sukkulente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.01.2010, 10:25
  4. Pachyphytum oviferum erste blüte!
    Von Morgans Beauty im Forum andere Sukkulente
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.11.2009, 20:45
  5. 2 x Pachyphytum ?
    Von fischerz im Forum Bestimmungsecke
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.10.2007, 23:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG