Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Kakteen-Neuanschaffungen sehen nicht ganz gesund aus

  1. #1
    Newbie
    Registriert seit
    14.03.2020
    Beiträge
    2
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard Kakteen-Neuanschaffungen sehen nicht ganz gesund aus

    Hallo liebe Kakteenfreunde,

    ich habe mir kürzlich einige Kakteen gekauft und habe das Gefühl, dass manche davon nicht ganz gesund sind. Einige hatten Spuren von Wollläusen, die aber offenbar schon behandelt wurden. Ebenso meine ich winzige Spinnmilben erkannt zu haben. Bei anderen Exemplaren vermute ich verschiedene Pilzerkrankungen, bin mir dabei aber nicht sicher.

    Folgende Arten sind betroffen:

    Astrophytum niveum f. nudum
    Lophophora williamsii
    Notocactus ottonis
    Trichocereus pachanoi
    Trichocereus pervuianus

    Habe vorsorglich sämtliche Neuanschaffungen mit Compo Schädlings-frei plus gesprüht, 2x im Abstand von 7 Tagen. Eine weitere Sprühung soll folgen.

    Ebenso wurden alle Neuanschaffungen zweimal mit Compo Duaxo Universal Pilz-frei zzgl. Celaflor Rosen-Pilzfrei Saprol gesprüht mit 7 Tagen Abstand. Auch hier soll eine dritte Sprühung folgen.

    Die Lophos habe ich in rein mineralisches Substrat gesetzt und seitdem noch nicht gegossen. Wollte beim ersten Gießen flüssigen Kakteendünger aus dem Fachhandel zufügen, sowie SOS-Tropfen zur Stärkung des Immunsystems.

    Die Trichoceren, Gymnocalycium und Notocactus wurden in ein Substrat mit mineralischen und organischen Bestandteilen gesetzt, welches vom Fachhändler besonders für die Trichoceren empfohlen wurde.

    Ich würde euch gerne ein paar Fotos zeigen und wäre für eine Einschätzung dankbar, was es sein könnte und wie ich weiter vorgehen soll.

    Fange erst mal mit den Lophos an.

    Folgende Punkte erscheinen mir kränklich:

    - Teilweise weißlicher Belag, vermute Kalkablagerungen oder eben Mehltau
    - kleine braune Pünktchen, besonders in den Scheitelzonen, vermute Fraßschäden von saugenden Insekten
    - Schorf am Übergang zwischen Wurzel und Krone, vermute Fraßschäden durch saugende Insekten oder eine Pilzerkrankung
    - Bei den L.w. caespitosa: Teilweise sind die winzigen Kindel weißlich bis bräunlich: Hier vermute ich eine Pilzerkrankung oder Ablagerungen
    - In einigen wenigen Töpfen waren weiße Ablagerungen zu sehen: Hier habe ich Wurzelläuse oder einen Pilzbefall der äußersten Wurzeln im Verdacht
    - Bei einem Exemplar ist die Epidermis leicht gelblich gescheckt. Hier weiß ich nicht, ob es ein Nährstoffmangel oder eventuell Fraßschäden sind.
    - Grünlicher bis gelblicher Belag auf manchen Köpfen der großen L.w. caespitosa: Hier habe ich Sorgen, es könnte ein Pilz sein. (s. die letzten Bilder)

    Vielen lieben Dank vorab!

    Steffen
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    08.09.2018
    Beiträge
    120
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    1) Kenne ich mich mit der gezeigten Art nicht aus
    2) Wie du schon vermutet hast könnten es Wurzelläuse sein (oder Schimmel / normale Faserwurzeln)
    3) Das was definitiv nach Pilz aussieht würde ich abreißen / entfernen, falls dies bei dieser Art problemlos möglich ist. Hier wird man sie wohl durch drehen abreißen können. (z.B. der schwarze Fleck, bevor es auf die restliche Pflanze überspringt / die gelben Flecken evtl. auch, überlasse aber dir die Einschätzung). Manche desinfizieren Schnittstellen mit z.B. Kohlepulver oder Zimt, um keine Eintrittspforte für Krankheitserreger zu schaffen.
    4) Das nicht alle Kindel und Wurzeln top aussehen ist nichts ungewöhnliches. Kaum eine Pflanze bekommt eine perfekte Versorgung bzw Umgebung.

  3. #3
    Moderator ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.895
    Renommee-Modifikator
    142

    Standard

    Zitat Zitat von woierueo9r789 Beitrag anzeigen
    2) Wie du schon vermutet hast könnten es Wurzelläuse sein (oder Schimmel / normale Faserwurzeln)
    Wenn es tatsächlich Wurzelläuse sind (sollte sich mit der Lupe erkennen lassen), dann isoliere diese Pflanzen.
    Die Viecher kriechen unten aus den Töpfen heraus und suchen sich neue Opfer. Das kann zu einer üblen Plage werden.

    Besprühen wird nicht funktionieren, da das Problem im Substrat sitzt. Hier solltest du mit einem zugelassenen Mittel gegen Insekten gießen.

    Gruß,
    Micha

  4. #4
    Newbie
    Registriert seit
    14.03.2020
    Beiträge
    2
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo,

    danke für eure Tipps.
    Habe die am schlimmsten betroffenen Wurzelteile entfernt und alle Pflanzen in neues Substrat gesetzt und dieses einmal mit einem Mittel gegen unerwünschte Bodenbewohner angestaut.
    Was mir momentan mehr Gedanken macht, sind die gelblichen Schorfverfärbungen.
    Ich habe das Gefühl, dass es immer mehr wird, oder ich bilde es mir ein, weil ich immer genauer hinsehe.
    Falls es ein Pilz ist, wie hoch ist erfahrungsgemäß die Chance, diesen mit entsprechenden Sprühmitteln besiegen zu können?
    Bin teilweise am überlegen, alle Pflanzen zu entsorgen und noch einmal komplett neu zu starten.
    Extrem ärgerlich...

    Gruß

    Steffen

  5. #5
    Sukkus Lentus
    Gast

    Standard

    Wenn nichts weich ist: Könnten die gelben Flecken vielleicht ein Nährstoffmangel oder -überschuss sein?

Ähnliche Themen

  1. Kakteen sehen irgendwie ungesund aus
    Von Lioness im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.10.2015, 11:28
  2. Kakteen sehen komisch aus
    Von Cecily im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.04.2015, 19:29
  3. Wie sehen Eure winterharten Kakteen jetzt aus?
    Von Ikulas im Forum Winterharte
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 23.12.2014, 13:06
  4. Kakteen: Außen stachlig – innen gesund
    Von DieterR im Forum Offener Bereich
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.11.2011, 15:13
  5. Nicht ganz neu dabei
    Von Gaby im Forum Leute
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.07.2005, 11:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG