Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Kaktus verfärbt sich am Stamm - Verholzung?

  1. #1
    Neuer Benutzer *
    Registriert seit
    01.09.2015
    Beiträge
    18
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard Kaktus verfärbt sich am Stamm - Verholzung?

    Hallo zusammen,

    6 Jahre habe ich meinen Notocactus Scopa schon. Er ist in der Zeit auch doppelt so hoch gewachsen, allerdings nicht ganz gleichmäßig. Seit einiger Zeit plagt meinen Kaktus jedoch eine gelbliche bis bräunliche Verfärbung am Stamm. Der Kaktus wurde nicht übermäßig oft gegossen (nur bei trockener Erde). Wenn gegossen wurde, dann mit einer großen Menge Wasser, damit es auch die torfhaltige Erde gut durchdringt. Der Kaktus stand an einem sonnigen bis halbschattigen Platz auf der Fensterbank am Westfenster. Es wurde auch immer darauf geachtet dass sich keine Staunässe bildet, dafür wurde der Tontopf in einen Übertopf gesetzt, in welchen der Tontopf nicht ganz durchpasst. Dieser wurde nach dem Gießen stets ausgeleert.

    Überwintert hat der Kaktus fast jeden Winter lang im kühlen Keller. Umgetopft wurde er zuletzt vor 5 Jahren, ich habe mir vorgenommen, das Substrat Ende Januar des kommenden Jahres zu erneuern, da es nach der Zeit bestimmt schon ausgelaugt sein dürfte. Im tiefsten Winter sollte man ihn ja nicht umtopfen. Der Topf scheint mir noch groß genug zu sein.

    Ist das eine normale Verholzung oder muss ich mir Sorgen machen?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Moderator ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.888
    Renommee-Modifikator
    142

    Standard

    Zitat Zitat von B098 Beitrag anzeigen
    6 Jahre habe ich meinen Notocactus Scopa schon. Er ist in der Zeit auch doppelt so hoch gewachsen, allerdings nicht ganz gleichmäßig. Seit einiger Zeit plagt meinen Kaktus jedoch eine gelbliche bis bräunliche Verfärbung am Stamm. Der Kaktus wurde nicht übermäßig oft gegossen (nur bei trockener Erde). Wenn gegossen wurde, dann mit einer großen Menge Wasser, damit es auch die torfhaltige Erde gut durchdringt. Der Kaktus stand an einem sonnigen bis halbschattigen Platz auf der Fensterbank am Westfenster. Es wurde auch immer darauf geachtet dass sich keine Staunässe bildet, dafür wurde der Tontopf in einen Übertopf gesetzt, in welchen der Tontopf nicht ganz durchpasst. Dieser wurde nach dem Gießen stets ausgeleert.

    Überwintert hat der Kaktus fast jeden Winter lang im kühlen Keller.
    Diese Behandlung sollte OK gewesen sein. Und nicht verantwortlich für die Verfärbung.

    Zitat Zitat von B098 Beitrag anzeigen
    Umgetopft wurde er zuletzt vor 5 Jahren, ich habe mir vorgenommen, das Substrat Ende Januar des kommenden Jahres zu erneuern, da es nach der Zeit bestimmt schon ausgelaugt sein dürfte. Im tiefsten Winter sollte man ihn ja nicht umtopfen. Der Topf scheint mir noch groß genug zu sein.
    Das Substrat sieht nach fast reinem Torf aus. Da würde ich beim Umtopfen mehr mineralische Bestandteile hinzufügen.

    Zitat Zitat von B098 Beitrag anzeigen
    Ist das eine normale Verholzung oder muss ich mir Sorgen machen?
    Die Bilder sind etwas undeutlich, es sieht aber für meine Augen nicht gefährlich aus.
    Kontrolliere sicherheitshalber nochmal mit einer Lupe, dass es keine Spinnmilben sind.

    Gruß,
    Micha

  3. #3
    Neuer Benutzer *
    Registriert seit
    01.09.2015
    Beiträge
    18
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo Micha,

    vielleicht ist dieses Foto besser. Ich kann keine Milben erkennen. Einige der braunen Dornen haben sich im verholzten Bereich schwarz verfärbt.

    Gruß aus dem Großraum Stuttgart
    Benjamin
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #4
    Moderator ***** Avatar von micha123
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.888
    Renommee-Modifikator
    142

    Standard

    Zitat Zitat von B098 Beitrag anzeigen
    vielleicht ist dieses Foto besser. Ich kann keine Milben erkennen. Einige der braunen Dornen haben sich im verholzten Bereich schwarz verfärbt.
    Hallo Benjamin,
    vermutlich eine normale Alterserscheinung. Eventuell wird die Pflanze irgendwann sowieso zu lang, dann könnte man den oberen Teil abschneiden und neu bewurzeln (aber nicht im Winter).

    Gruß,
    Micha

Ähnliche Themen

  1. Hilfe mein Kaktus verliert Blätter und verfärbt sich Grau
    Von Unregistriert im Forum Offener Bereich
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.06.2018, 07:20
  2. Erdbeerkaktus verfärbt sich
    Von KakteenFreak im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.01.2018, 22:31
  3. Opuntie verfärbt sich
    Von Oktavia im Forum Krankheiten und Schädlinge
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.07.2016, 23:11
  4. Spitze hat sich dunkel verfärbt
    Von Mgr im Forum Offener Bereich
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.01.2015, 15:45
  5. Feigenkatus verfärbt sich gelb
    Von dubadu im Forum Kakteen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.07.2010, 12:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG