Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Künstliche Beleuchtung

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    Erfahrener Benutzer *** Avatar von Gaby
    Registriert seit
    24.07.2003
    Ort
    Nähe Bern CH
    Beiträge
    339
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard Künstliche Beleuchtung

    Hallo zusammen,

    Heute hab ich nun meine versammelten Schätzchen auch eingeräumt (Freitag wird Schnee bis auf 800m runter prognostiziert ) und dabei bin ich mal wieder so richtig erschrocken, wie dunkel die Pflanzen es haben.

    Kam mir die Idee, wie wär es mit künstlicher Beleuchtung...??

    Facts: die Kakteen stehen in einem ungeheizten Zimmer mit kleinem Westfenster, unter 15° kommt die Temp. selten runter. Eng gestellt beansprucht meine Gesellschaft ca. 4 m2.

    Frage: bringt künstliche Beleuchtung bessere Bedingungen?
    wenn ja, was für eine Röhre o.ä. ist am besten geeignet?

    Für hilfreiche (nicht unbedingt wissenschaftlich abgehandelte Physik ) Tips und vor allem Erfahrungen bin ich sehr dankbar!
    Herzlichen Gruss, Gaby

  2. #2
    Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    25.08.2005
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    516
    Renommee-Modifikator
    76

    Standard

    Hallo Gaby,

    ich habe sehr gute Erfahrungen mit T5-Röhren gemacht, allerdings "nur" mit Orchideen.

    Die Frage des Leuchtmittels ist unerschöpflich. Irgendwann hab ich diese genommen, weil das Spektrum beide Chlorophyll-Absoprtions-Maxima abdeckt und die relativ sparsam sind.
    LG Helli

  3. #3
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von mikhael
    Registriert seit
    23.09.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    695
    Renommee-Modifikator
    66

    Standard

    Hallo Gaby,

    wie hast Du es bisher gemacht? Kannst Du die Temperatur noch ein wenig mehr absenken?

    Gruß
    Michael

    Zitat Zitat von Gaby Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    Heute hab ich nun meine versammelten Schätzchen auch eingeräumt (Freitag wird Schnee bis auf 800m runter prognostiziert ) und dabei bin ich mal wieder so richtig erschrocken, wie dunkel die Pflanzen es haben.

    Kam mir die Idee, wie wär es mit künstlicher Beleuchtung...??

    Facts: die Kakteen stehen in einem ungeheizten Zimmer mit kleinem Westfenster, unter 15° kommt die Temp. selten runter. Eng gestellt beansprucht meine Gesellschaft ca. 4 m2.

    Frage: bringt künstliche Beleuchtung bessere Bedingungen?
    wenn ja, was für eine Röhre o.ä. ist am besten geeignet?

    Für hilfreiche (nicht unbedingt wissenschaftlich abgehandelte Physik ) Tips und vor allem Erfahrungen bin ich sehr dankbar!

  4. #4
    Moderator ***** Avatar von elkawe
    Registriert seit
    21.03.2006
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    3.408
    Renommee-Modifikator
    308

    Standard

    Zitat Zitat von Gaby Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    Heute hab ich nun meine versammelten Schätzchen auch eingeräumt (Freitag wird Schnee bis auf 800m runter prognostiziert ) und dabei bin ich mal wieder so richtig erschrocken, wie dunkel die Pflanzen es haben.
    Angsthase :-D . Der Wettertrend geht wieder nach oben. Normal stehen die Kakteen jetzt eh trocken und die zwei drei Tage kühler schadet denen nicht.

    Zitat Zitat von Gaby Beitrag anzeigen
    Kam mir die Idee, wie wär es mit künstlicher Beleuchtung...??
    Was willst du damit erreichen? Die Pflanzen gehen in die Winterruhe. Zum Wachsen brauchen sie drei Bedingungen:

    - ausreichend Licht
    - Wärme über 18-20 °C
    - Nährstoffe/Wasser

    Fehlt nur eine dieser Bedingungen, bei dir wäre es schon die Temperatur, kannst du die anderen zwei auch weglassen.
    Der Beitrag kann Rechtschreibfeler enthalten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal von elkawe editiert, zuletzt vor 8 Minuten. Grund: Hab mirs anders überlegt
    Eine Reise durchs Kakteenjahr

  5. #5
    Erfahrener Benutzer *** Avatar von Gaby
    Registriert seit
    24.07.2003
    Ort
    Nähe Bern CH
    Beiträge
    339
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo zusammen,

    @ elkawe, du hast mich entlarvt , ich hab das mit den besseren Temperaturen gestern dann auch gehört, nachdem ich alle drin hatte .
    Aber jedenfalls räume ich doch lieber in Ruhe ein, als in einer Regen-Wind-Nacht-Nebel-Aktion , und bei den (Seleni)cereen und Epiphyten ist's mir langsam doch etwas sehr mulmig geworden. E.grusonii und Feros mögens ja auch nicht so frisch.

    Bei meiner Frage hab ich überlegt, ob den Kakteen nicht mehr Licht besser bekommt, auch wenn sie kühl (kalt kann man das ja nicht nennen) und weitestgehend (bis auf ein paar immerdurstige Ausnahmen)trocken stehen.

    @ mikhael, leider kann ich die Temperatur nicht weiter runter regulieren, da es ein unbeheiztes Zimmer mit dauergekipptem Fenster ist. Einziger Platz im ganzen Mehrfam.Haus, der zum überwintern in Frage kommt... Treppenhaus ist dunkel und warm , Keller noch dazu feucht...., Bühne gibt es nicht.


    @ matucana, Danke für den Tip, ist vermerkt!
    Herzlichen Gruss, Gaby

  6. #6
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von Reviger
    Registriert seit
    28.03.2006
    Ort
    Braunschweig, Niedersachsen
    Beiträge
    1.746
    Renommee-Modifikator
    144

    Idee

    Hallo Gaby

    Ich kann Steffen hier nur beipflichten, denn der Kosten Nutzen Effekt ist gleich Null wenn Du nicht Alle Bedingungen erfüllst.
    Wenn du schon Kunstlicht verwenden willst, dann vielleicht für eine Neue Aussaat !
    Dabei solltest du dann aber nicht am Flaschen Platz sparen.
    Ich hatte hier ja auch Fotos meiner Aussaat vom Februar diesen Jahres eingestellt, diese sind jetzt gut doppelt so Groß durch den Zeitlichen Vorsprung.
    Also hierfür würde sich es lohnen, Kunstlicht einzusetzen.

    Gruss Reviger

  7. #7
    Erfahrener Benutzer *** Avatar von Gaby
    Registriert seit
    24.07.2003
    Ort
    Nähe Bern CH
    Beiträge
    339
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo Reviger,

    Danke für Deine klaren Worte! Aussaaten machen, nein danke . Und zwar, weil ich mich nur zuuuu gut kenne: ich kann mich von den "Kindern" nicht mehr trennen ... und Platz ist nun wirklich nicht mehr vorhanden.
    Ganz abgesehen davon, dass ich nicht neue kleine Pflanzen heranziehen möchte, von denen ich schon zum vornherein weiss, dass ich ihnen nicht ganz gute Bedingungen bieten kann. So nett, wie das auch ist, Kleine zu hätscheln
    Herzlichen Gruss, Gaby

  8. #8
    Erfahrener Benutzer ***
    Registriert seit
    18.09.2006
    Beiträge
    259
    Renommee-Modifikator
    79

    Standard

    Eventuell könnte eine zusätzliche Beleuchte, beginnend einige Wochen bevor die Pflanzen wieder herausgeräumt werden, den Blütenansatz bei einigen, im Frühjahr blühenden Arten fördern.

  9. #9
    Travelbear
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von elkawe Beitrag anzeigen
    Was willst du damit erreichen? Die Pflanzen gehen in die Winterruhe. Zum Wachsen brauchen sie drei Bedingungen:

    - ausreichend Licht
    - Wärme über 18-20 °C
    - Nährstoffe/Wasser

    Fehlt nur eine dieser Bedingungen, bei dir wäre es schon die Temperatur, kannst du die anderen zwei auch weglassen.
    Hallo Leute,
    also so allgemein kann man elkawe's Bemerkung nicht stehen lassen.
    Auch in der Winterruhe laufen in den Kakteen lichtinduzierte Synthesen ab. Sei es für die Zellsubstanz oder für Inhaltsstoffe zum Schutz gegen Insektenfraß oder für die Pilzabwehr. In der Winterruhe werden auch die Stoffe aufgebaut, die im Frühjahr ein neues Wachstum induzieren und stabilisieren. Hierfür wird Licht, in manchen Fällen sogar UV-Licht benötigt. Natürlich laufen diese Synthesen durch die niedrigerere Temperatur erheblich langsamer ab, als in warmen Jahreszeiten, aber eingestellt sind diese Prozesse nie. Eine Pflanze die auch im Winter Photosynthesen betreiben kann, ist daher einiges widerstandsfähiger als wenn sie in der Dunkelkammer abgestellt wurde.

    Gruß Peter

  10. #10
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von Reviger
    Registriert seit
    28.03.2006
    Ort
    Braunschweig, Niedersachsen
    Beiträge
    1.746
    Renommee-Modifikator
    144

    Beitrag

    @Peter

    Ja im Prinzip hast du damit ja völlig Recht, aber bedenke doch bitte einmal bei den heutigen Energiepreisen, was da an zusätzlichen Kosten auf einen zu kommt!
    Nicht zu sprechen von den Anschaffungskosten für eine vernünftige Beleuchtung. Und das wo die meisten von uns (Normalbürgern) die Gürtel schon enger schnallen müssen, durch die hohen Nebenkosten wie Strom, Wasser, Autounterhaltung usw. Und futtern will man ja auch noch was oder!?
    Nur aus diesem Grund schön Allein, halte auch ich meine Pflanzen ihren Temperatur Ansprüchen entsprechend kühl oder wärmer und ohne Zusatzbeleuchtung.


    Gruss Reviger

Ähnliche Themen

  1. künstliche Beleuchtung
    Von Taube2412 im Forum Technik im und ums Gewächshaus
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 10.11.2010, 15:34
  2. Künstliche Beleuchtung für Anzucht und Kleinkakteen
    Von NacKteOmA im Forum Technik im und ums Gewächshaus
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 30.08.2010, 13:52
  3. Suche Tips zu künstliche Beleuchtung für Epis im Winter.
    Von Anonymous im Forum Epiphytisches
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.10.2005, 22:40
  4. Künstliche Beleuchtung von Kakteen
    Von Anonymous im Forum Kakteen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.12.2004, 21:16
  5. künstliche Beleuchtung im Winter
    Von Anonymous im Forum Kakteen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.11.2004, 16:55

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG