Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Im Frühbeetkasten überwintern?

  1. #1
    Neuer Benutzer *
    Registriert seit
    20.09.2006
    Beiträge
    11
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard Im Frühbeetkasten überwintern?

    Hallo!
    In diesem Winter wollte ich meine ganzen Kakteen (Mammillaria, Notocactus, Parodia, Gymnocalycium, Echinocereus, Echinocactus, Ferokaktus, Espostoa, Echinopsis, Neoporteria, Neochilenia, Cleistrocactus, Oreocereus, Cereus peruvianus, Aylostera, Mediolobiva, Trichocereus, Rebutia, Hamatocactus, Escobaria und noch ein paar unbekannte) auf dem Balkon in einem Frühbeetkasten überwintern. Doch letzte Nacht ist es im Frühbeetkasten bis auf -1° C abgesunken. Den Frühbeetkasten habe ich von innen (Boden, Seiten, Decke) ausgekleidet mit Noppenfolie und auf den Boden eine dicke Platte Styropor gelegt. So dachte ich, dass ich die Themperatur bei über 0°C halten kann. Was kann ich noch tun, damit es nicht so kalt wird im Frühbeetkasten? Für eine Heizung ist es zu klein und ich habe auch keinen Stromanschluss da.
    Letztes Jahr habe ich meine Kakteen im Keller überwintert. Bei 12° -1° C, dunkelheit und einer Luftfeuchtigkeit von 80 – 90%. Ab diesem Sommer steht ein Balkon vor meinem Kellerfenster und läßt nicht mehr viel Licht in den Keller.
    Überwintert von euch jemand im Frühbeetkasten und hat vielleicht ein paar Tipps für mich?
    Vielen Dank im Vorraus, Esposta

  2. #2
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von Jürgen_Kakteen
    Registriert seit
    09.12.2007
    Ort
    Konstanz (Bodensee)
    Beiträge
    990
    Renommee-Modifikator
    115

    Standard

    Hallo

    Diese Frage haben schon einige Forumsmitglieder gestellt.
    Ich würde dir auf jeden Fall raten deine Kakteen wieder in den Keller zu stellen. Wir befinden uns aktuell am Winteranfang und ich glaube nicht dass du ohne zuheitzen langfristig über 0 Grad bleiben kannst.
    Um einem Totalverlust vorzubeugen würde ich auf jeden Fall den Weg in den Keller gehen.
    Aktuell dürfte allerdings wohl eher noch nichts passiert sein. Je nach Art können sie eine Temp. von 0 Grad schon mal ab.
    Über die Suchfunktion findest du sicher noch etliche Beiträge die dieses Thema behandeln.

    Gruß Jürgen

  3. #3
    Erfahrener Benutzer ***** Avatar von Hardy_whv
    Registriert seit
    06.09.2008
    Ort
    Wilhelmshaven
    Beiträge
    2.187
    Renommee-Modifikator
    230

    Standard

    Das Problem ist, dass eine Isolierung nur die Geschwindigkeit des Wärmeaustauschs verringert. Sobald Du mehrere Tage durchgehend unter Null Grad hast, herrscht im Kasten die selbe Temperatur, wie draußen.

    Es muss also eine Wärmequelle her. Wenn der Kasten mit einer Seite direkt an der Hauswand steht, könnte das helfen, hängt aber auch davon ab, wie gut das Haus isoliert ist. Ein modernes, gut isoliertes Haus strahlt auch nicht genügend Wärme ab, um den Frühbeetkasten aufzuwärmen.

    Wie groß ist denn der Frühbeetkasten? Kann man ihn vielleicht auf 1, 2 Wärmematten stellen, die über einen Thermostat bei unter 0°C anspringen? Das sollte reichen, um im Kasten Frost zu verhindern. Das ist die einzige Lösung, die mir einfällt.

    Ansonsten bleibt wohl in der Tat nur der Weg in den Keller. Wenn die Dunkelheit Dir Sorgen bereitet, kannst Du ja Kunstlicht installieren.

    Viel Erfolg bei der Problemlösung!


    Gruß,

    Hardy 8-)

  4. #4
    Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    04.02.2008
    Ort
    Linz OÖ
    Beiträge
    143
    Renommee-Modifikator
    80

    Standard

    Hallo Espostoa,

    ich habe jahrelang meine Pflanzen in Frühbeetkästen auf der Terrasse überwintert. Aber ohne Heizung geht nichts.
    Ich hatte Heizkabel mit Thermostat installiert, jeweils 1kW.
    Ausserdem ist eine Luftumwälzung im Frühbeetkasten sinnvoll, die sich bei mir immer einschaltete wenn die Heizung an war. Da hatte ich einen Lüfter aus
    einem alten Computer eingebaut.
    Vielleicht kannst du doch ein Kabel hinverlegen?

    http://www.bildercache.de/thumbnail/20081027-124319-863.jpg
    Das Bild konnte nicht geladen werden oder ist nicht mehr verfügbar!


    Grüsse, Adolf

  5. #5
    Neuer Benutzer *
    Registriert seit
    20.09.2006
    Beiträge
    11
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard Umzug in den Keller

    Hallo!

    Vielen Dank für eure Anworten.

    Mein Frühbeetkasten ist 1mx1m, vorne 50cm, hinten 60cm. Da passt leider keine Heizung rein und einen Stromanschluss bekomme auch nicht auf meinen Balkon.

    Ich habe heute meine Kakteen wieder in den Keller gebracht. Ist wohl doch sicherer. Nochmals danke, Espostoa

  6. #6
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von CBCAtze
    Registriert seit
    17.04.2007
    Ort
    bei Cottbus-Brandenburg
    Beiträge
    803
    Renommee-Modifikator
    74

    Standard

    Hallo an alle,
    wie sieht es eigentlich mit den Heizkosten im Winter aus, mit einem Frühbeet würde man doch sicherlich günstiger fahren als mit einem GW? Bin am überlegen ob ich mir nächstes Jahr zusätlich ein beheiztes Frühbeet zulege.

    Gruß

  7. #7
    Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    02.08.2007
    Beiträge
    759
    Renommee-Modifikator
    116

    Standard

    Hallo CBC Atze,

    du kannst es relativ einfach ausrechnen. Die benötigte Heizleistung berechnet sich folgendermaßen:


    Temperaturunterschied in Grad Celsius multipliziert mit der Verglasungsfläche und das nochmal multipliziert mit dem K-Faktor der Verglasung.
    Diesen K-Faktor wirst du sicher bei verschiedenen Gewächshausanbietern für die einzelnen Materialien finden. Über den Boden geht natürlich auch Wärme verloren, von daher sollte man hier gut isolieren. Rein gefühlsmäßig würde ich sagen, dass ein Frühbeet von 1mx1mx0,5m nicht viel Energie benötigt. Ein Gewächshaus hat ja ein Vielfaches mehr an Wärmeübergangsflächen. Vielleicht hat ja jemand da genaue Erfahrungen.

    Gruss Johannes

  8. #8
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von CBCAtze
    Registriert seit
    17.04.2007
    Ort
    bei Cottbus-Brandenburg
    Beiträge
    803
    Renommee-Modifikator
    74

    Standard

    Hallo Kaktusjo,
    danke, schon wenn man sich die Rechung ansieht kann man sich denken das ein Frühbeet günstiger zu beheizen ist, benötigen Frühbeete eigentlich ein Fundament? Oder gibt es Möglichkeiten es mit Schrauben zu befestigen? Ich spiele nämlich mit dem Gedanken ein Frühbeet auf ein Garagendach zu setzen.

    Gruß

  9. #9
    Erfahrener Benutzer **** Avatar von Lupus
    Registriert seit
    16.10.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    695
    Renommee-Modifikator
    96

    Pfeil

    Hallo,

    nein Frühbeete brauchen nicht zwangsläufig ein Fundament. Wenn du es festschrauben kannst, ist das auch gut. Ich hab ein Frühbeet auf einer Platte montiert, damit es mobil bleibt. Ich habe darin frostharte Kakteen. Da sich der Sonnenstand ja ändert und bei mir ungünstig Schatten wirft, steht es im Winter wo anders als im Sommer.

    Gruß,
    Julian
    Docendo discimus.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    02.08.2007
    Beiträge
    759
    Renommee-Modifikator
    116

    Standard

    Hallo,

    ich würde das Frühbeet auf jeden Fall gegen Sturm sichern. Ob man das verschrauben kann, weiss ich nicht.

    Gruss Johannes

Ähnliche Themen

  1. Frühbeetkasten für Balkon
    Von Tika im Forum Technik im und ums Gewächshaus
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.06.2012, 20:25
  2. Frühbeetkasten auf dem Balkon
    Von davinchy007 im Forum Technik im und ums Gewächshaus
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 30.11.2010, 03:39
  3. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.08.2006, 21:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered byvBSocial.com and MMORPG